Moderatorin Tanja Gutmann befragt in der 3sat-Doku-Reihe "Liebes Krisen" von Caro Wloka mehrere Paare nach den Gründen für das Scheitern ihrer Liebe.

Zunächst eine gute Nachricht: Die Ehen in Deutschland halten wieder länger. 163.335 Ehen sind 2015 offiziell auseinandergegangen. Das waren 1,7 Prozent weniger Scheidungen als im Jahr zuvor. Die 2015 geschiedenen Paare waren im Durchschnitt fast 15 Jahre lang verheiratet. 25 Jahre zuvor waren es nur 11,5 Jahre. Tatsächlich aber sieht es um den vermeintlichen Bund fürs Leben auch weiterhin nicht gut aus, wie andere Zahlen belegen: Etwa jede dritte Ehe wird geschieden. Die Gründe hierfür sind ebenso schmerzhaft wie vielfältig.

In einem vierteiligen Film von Caro Wloka thematisiert Moderatorin Tanja Gutmann die vier häufigsten Ursachen für das Scheitern einer einst große Liebe: Fremdgehen, das erste Kind, Schwiegereltern, andere Erwartungen.

Weit führend in der "Hitliste" der Trennungsgründe ist das Fremdgehen. Fast die Hälfte aller verheirateten Partner, Männer wie Frauen, lässt sich irgendwann mit einem anderen Menschen ein. Aber warum? Tanja Gutmann fragt in dem 3sat-Format nach.


Quelle: teleschau – der Mediendienst