Treue Zuschauer der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" dürfen sich im November nicht nur auf eine Traumhochzeit freuen, sondern auch auf ein ganz neues Liebesdreieck. Larissa Marolt wird dabei als Protagonistin der 14. Staffel besonders im Fokus stehen.

Wenn langsam vor dem Fenster die herbstlichen Stürme vorbeiziehen, kann man darauf wetten, dass es auch bei der Telenovela "Sturm der Liebe" (Montag bis Freitag, 15.10 Uhr, ARD) wieder besonders turbulent zugeht. Denn das Liebesdreieck um William Newcombe (Alexander Milz) wird bei seiner Traumhochzeit am Donnerstag, 16. November, endlich aufgelöst. Bis dahin buhlen Ella Kessler (Victoria Reich) und Rebecca Herz (Julia Alice Ludwig) weiterhin um die Gunst des Junggesellen. Und was kommt dann?

Auch danach wird es keineswegs langweilig, denn die neue Protagonistin der 14. Staffel verspricht so einige Liebeswirren: Ab voraussichtlich Montag, 20. November, rückt Larissa Marolt, alias Alicia Lindbergh, in den Fokus. Die Ärztin steht zwischen Viktor Saalfeld (Sebastian Fischer), der nur aus Geldnot an den Fürstenhof kam, und seinem Vater Christoph Saalfeld (Dieter Bach) – der gleichzeitig Alicias Verlobter ist.

Schon im Interview mit der Agentur teleschau betonte Larissa Marolt, dass sie zum Hauptcast zähle, sei "eine meiner bisher größten Aufgaben". Für ihre Rolle als Ärztin habe sie "ausführlich recherchiert, Ärzte getroffen und durfte im Krankenhaus ihre Arbeit beobachten". Ob ihr dieses erlernte Wissen auch im Zentrum des Liebesdreiecks weiterhelfen wird?


Quelle: teleschau – der Mediendienst