Klar, die französische Küche gilt weltweit als die exquisiteste. Wie aber wird in unserem Nachbarland für jene gekocht, die es jährlich mit dem Fahrrad durchqueren? Bei der Tour de France müssen die Teilnehmer schließlich Höchstleistungen erbringen – und sich entsprechend ernähren. Amazon Prime begleitet in seiner neuen Doku-Serie "Eat. Race. Win" die Köchin Hannah Grant, die das australische Orica-Scott-Team während der Tour 2017 versorgte. Nebenbei war sie die erste Frau, die für ein Team überhaupt kochte.

Die sechsteilige Eigenproduktion, laut Amazon ein "Off-the-Bike-Abenteuer", "zeigt, was es bedeutet, die Standards der Sterne-Küche entlang der kulinarischen Landschaft Frankreichs auf einen Nenner mit den Bedürfnissen professioneller Athleten zu bringen". 21 Renntage lang wollen die Leistungssportler mit ebenso gesunden wie energiefördernden Menüs bekocht werden, damit sie die 3500 Kilometer durchstehen. Nach diversen Doping-Skandalen scheint diese Thematisierung der in Verruf geratenen Tour-Versorgung zumindest gewagt.

Abrufbar ist die Doku-Serie, die werbetechnisch clever zeitgleich mit Hannah Grants gleichnamigem Kochbuch erscheint, ab Freitag, 27. Juli, auf Amazon Prime.


Quelle: teleschau – der Mediendienst