Anfang der 90er Jahre wurde die Show zur Kult-Sendung, jetzt kehrt sie zurück: "Tutti Frutti" feiert noch im Dezember ihr TV-Comeback bei RTL Nitro. Hugo Egon Balder, der einstige Moderator der Erotikshow, wird aber wohl nur noch in Einspielern zu sehen sein.

Drei Jahre lang, von 1990 bis 1993, wurde "Tutti Frutti" am späten Sonntagabend bei RTL plus ausgestrahlt und wurde schnell zu einer der berüchtigsten Sendungen im deutschen Fernsehen. In drei Staffeln mit fast 100 Folgen ging es für je zwei Kandidaten darum, bei Glücksspielen möglichst viele Punkte zu sammeln - um diese dann in Kleidungsstücke von Stripperinnen investieren zu können.

Die Stripperinnen selbst waren Teil des "Ballett Cin Cin", standen dauerhaft unter Vertrag und repräsentierten sich in der Show u.a. als Erdbeere, Zitrone oder Mandarine. Das wird wohl auch in der Neuauflage nicht anders sein, die RTL Nitro am Donnerstag via Twitter bestätigte.

Wie "bild.de" berichtet, steht zudem fest, dass Hugo Egon Balder die Show nicht moderieren wird. Er werde nur in Einspielern zu sehen sein und Highlights der alten Sendungen kommentieren. Unklar sei auch, ob sich die Damen in der Neuauflage komplett nackt zeigen oder sich wie früher bis auf den Slip ausziehen.