Vollgas-Start für "Fast & Furious 8": Der Actioner mit Vin Diesel, Dwayne "The Rock" Johnson und Co hat einen neuen Rekord aufgestellt und zum Start so viel Geld eingespielt wie kein Film zuvor. Selbst "Star Wars: Das Erwachen der Macht" wurde übertroffen.

Wie das Filmportal BoxOfficeMojo.com vorrechnet hat "Fast & Furious 8" am ersten Wochenende weltweit 532,5 Millionen Dollar eingespielt und damit zugleich den besten Start der Kinogeschichte hingelegt. Mit einem Einspielergebnis von 529 Millionen Dollar rutschte der siebte "Star Wars"-Teil "Das Erwachen der Macht" hingegen auf den zweiten Rang ab.

Rekordstart in China

Vor allem in China, dem mittlerweile zweitwichtigstem Kinomarkt der Welt, räumte "Fast & Furious 8" ab. Innerhalb von nur drei Tagen wurden Einnahmen in Höhe von 190 Millionen Dollar erzielt – so viel, wie nie zuvor. Relativiert werden muss das Ergebnis allerdings aufgrund der Tatsache, dass "Star Wars 7" in China erst später in den Kinos angelaufen ist und somit am ersten Wochenende noch keine Einnahmen verbuchen konnte.

Mit Blick auf die USA hat der achte Teil der Franchise-Reihe zudem schwächer abgeschnitten als sein Vorgänger "Fast & Furious 7". Im Heimatmarkt wurden etwas mehr als 100 Millionen Dollar eingespielt, während der siebte Teil noch mit über 147 Millionen Dollar debütierte. "Star Wars: Das Erwachen der Macht" kam in den USA am Startwochenende sogar auf ein Ergebnis von knapp 248 Millionen Dollar.

Über eine Millionen Zuschauer in Deutschland

In Deutschland hat "Fast & Furious 8" laut Blickpunkt:Film derweil 1,3 Millionen Zuschauer in die Kinos gelockt. Ein neuer Bestwert seit dem Start von "Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht" im Dezember 2015.

Das ist der Trailer zu "Fast & Furious 8":