Schocknachricht für die Fans von Lady Gaga: Nachdem die Sängerin verkündete, dass sie nach ihrer Welttournee eine Pause einlegen werde, musste sie jetzt ein Konzert in Rio absagen. Der Grund: Sie leidet unter Fibromyalgie und wurde mit starken Schmerzen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Auf Twitter erklärt die 31-Jährige, dass sie nicht einfach wegen Hüftschmerzen oder Erschöpfung zur Bettruhe gezwungen wurde, sondern von starken Schmerzen. Die haben offenbar auch einen Grund: In einem vorhergehenden Post schrieb die gebürtige New Yorkerin, sie leide unter Fibromyalgie. Dabei handelt es sich um eine chronische Erkrankung, die vor allem Muskel- und Gelenkschmerzen verursacht. Auch Müdigkeit und Schlafstörungen können darauf zurückzuführen sein.

Auf Instagram postete die sechsfache Grammy-Gewinnerin ein Foto ihres Unterarms mit einer Infusionsnadel. Darunter entschuldigte sie sich bei ihren Konzertbesuchern: "Brasilien, es tut mir unendlich leid, dass es mir nicht gut genug geht, um zu Rock in Rio zu kommen. Ich würde alles für euch tun, aber jetzt muss ich mich um meinen Körper kümmern." Eine Prognose, wann sie wieder genesen ist, gab Lady Gaga nicht ab.


Quelle: teleschau – der Mediendienst