Auch die ARD-Familienshow "Frag doch mal die Mais" steht am 9. November ganz im Zeichen der Erinnerungen an den Fall der Berliner Mauer. Für die Promis steht aber auch Matheunterricht auf dem Stundenplan.

Es ist eine besondere Herausforderung für "Frag doch mal die Maus"-Moderator Eckart von Hirschhausen. Er muss seine langen Beine diesmal in einen originalen Trabi flechten. Mit dem legendären DDR-Flitzer wird nämlich die neue Samstagabend-Show für die ganze Familie im ARD-Hauptabendprogramm eröffnet. Inhaltlich widmet sie sich – wie so viele andere Sendungen derzeit – den dramatischen Ereignissen vor 30 Jahren, die zum Fall der Berliner Mauer führten. So kann unter anderem der zehnjährige Julius von seiner Großmutter berichten, die vor drei Jahrzehnten auf besondere Weise Geschichte schrieb.

Die ARD-Programmplaner betten die unterhaltsame Wissensshow in die laufende ARD-Themenwoche unter dem Motto "Zukunft Bildung" ein. Und so geraten die eingeladenen Prominenten wie "The Voice"-Coach Mark Forster, Moderatorin Judith Rakers, Schauspielerin Lisa Feller sowie die Ex-Leistungssportler Katarina Witt und Sven Hannawald arg ins Schwitzen, wenn sie aktuelle Fragen aus dem Mathe-Unterricht von deutschen Siebtklässlern beantworten müssen. Man lernt ja nie aus.


Quelle: teleschau – der Mediendienst