In der Corona-Krise müssen viele Menschen zu Hause ausharren. Helge Schneider hat sich überlegt, wie man die Zeit sinnvoll nutzen kann.

Es geht ihm wie allen anderen Künstlern: Sämtliche Auftritte von Helge Schneider in den nächsten Wochen wurden wegen der Corona-Pandemie abgesagt und vorerst auf die zweite Jahreshälfte verlegt. Damit in diesen schweren Zeiten keine Langeweile aufkommt, hat der 64-jährige Musiker ein paar Tipps zusammengestellt, die er in seinem Facebook-Profil via Video teilt. Darunter zum Beispiel Miniatureisenbahn aufbauen und einen Film von Louis de Funès oder Jerry Lewis schauen – "kann ich nur empfehlen". Dazu spielt er ein Jazz-Stück und gibt zu: "Mensch, ich bin so froh, dass ich Klavier spielen kann."

Die Fans nehmen Helge Schneiders "Freizeittips" gerne an: "Danke lieber Helge – ich arbeite bereits deine Liste ab", schreibt einer. "Helge, wir lieben dich – du bist die Konstante in unser aller Leben!", freut sich ein anderer. Fast 19.000 Mal wurde der Clip bereits gesehen und weit über 3.000 Mal kommentiert.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH