Albert Einstein und Stephen Hawking gelten als die zwei größten Genies des 20. Jahrhunderts. Doch was steckt hinter den genialen Ideen? Eine ARTE-Doku möchte dem auf den Grund gehen.

Zwei Männer, vereint durch einen kosmischen Zufall: Am 14. März 1879 wird Albert Einstein in Ulm geboren. Exakt 139 Jahre später, am 14. März 2018, stirbt Stephen Hawking. Doch das ist nicht die einzige Parallele, die die Leben der beiden Wissenschaftler miteinander verbindet: "Einsteins Werk war maßgeblich für Stephen Hawkings", heißt es im ersten Teil "Einstein und Hawking". Wie genau, wird in der zweiteiligen ARTE-Dokumentation unter der Regie von Michael Lachmann gezeigt.

Der erste Teil (ab 20.15 Uhr) beschäftigt sich vordergründig mit Albert Einstein und der von ihm verfassten Relativitätstheorie. Ein mittelalterlicher Glockenturm, so heißt es, soll den Physiker dazu inspiriert haben, über das Wesen der Zeit nachzudenken. Die daraus resultierende Schrift aus dem Jahr 1905 beschäftigt bis heute die Wissenschaft. Doch was genau besagt eigentlich die Relativitätstheorie? Wie sehen Astrophysiker Einsteins Ideen heute? Und wie maßgeblich war Einstein tatsächlich an der Entwicklung der Atombombe beteiligt? Zu Fragen wie diesen geben weltweite Experten ihre Einschätzung ab.

Im Anschluss daran widmet sich der zweite Teil der Reihe (ab 21.05 Uhr) einem nicht minder genialen Kopf: Stephen Hawking wurde als Teenager "Einstein" genannt. Mit dem populärwissenschaftlichen Werk "Eine kurze Geschichte der Zeit" wollte er Einsteins Theorien einem größeren Publikum zugänglich machen. Später setzte er dessen Erkenntnisse fort: Eine seiner größten Aufgaben sei es gewesen, zu zeigen, wo Einstein sich geirrt haben könnte, heißt es. Und dennoch gibt es zwischen den beiden Theorien interessante Schnittpunkte. Welche genau das sind und was die beiden Theorien überhaupt besagen, wird in der Doku mithilfe zahlreicher Animationen, Bildmaterialien und Versuche anschaulich erklärt.

Einstein und Hawking – Sa. 14.03. – ARTE: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH