Popsänger Sasha und Rapper Sido treffen sich bei SAT.1 für einen Schlagabtausch der besonderen Art – es geht vor allem um ihre Fans. Moderiert wird das neue Format "United Voices" von Sarah Lombardi.

Normalerweise entscheiden ja Charts-Platzierungen oder Internet-Download sowie Social-Media-Klicks über den Marktwert eines Stars. Bei SAT.1 wird es nun aber um die Persönlichkeit gehen, dafür sollen die Musikhelden ganz "nahbar" werden. Und das darf man durchaus wörtlich verstehen. Bei "United Voices – Das größte Fanduell der Welt" werden sich jeweils bis zu 300 Fans auf der Studio-Bühne drängeln und damit ihren Lieblingsstar den Rücken stärken.

Und das natürlich auch gesanglich: Ziel der Übung ist es, gemeinsam die größten Hits zu singen und eine starke Bühnen-Performance abzuliefern. Welche Anhänger überzeugen als gemeinsamer Chor? Welche Fans liefern den kreativsten Auftritt und begeistern die Jury?

Doch nicht nur die eingeladenen Star-Gäste – in der ersten Folge werden Sasha und Sido ein Fan-Battle austragen – dürften den Reiz der Showreihe, die künftig immer freitags laufen soll, ausmachen. Zunächst wird eine Folge gesendet, die bereits aufgezeichnet wurde und deshalb vom Coronavirus noch nicht betroffen ist.

Als Co-Moderatorin hat SAT.1 mit Sarah Lombardi eine Sängerin verpflichtet, die selbst in den Schlagzeilen omnipräsent ist. Die ehemalige "DSDS"-Zweite wurde nicht nur in der RTL-Welt bekannt, wo bei RTLZWEI auch Reality-Soaps über ihr bewegtes Privat- und Liebesleben liefen. Bei SAT.1 stach sie in der Eiskunst-Show "Dancing on Ice" zu Beginn vergangenen Jahres alle Mitbewerber aus und wurde strahlende Siegerin. Nun wechselt sie – an der Seite von "Big Brother"-Moderator Jochen Schropp – erstmalig in die Gastgeberinnen-Rolle. Eine steile Show-Karriere!

United Voices: Das größte Fanduell der Welt – Fr. 13.03. – SAT.1: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH