Jeannine Gaspár übernimmt in der ARD-Serie "Sturm der Liebe" die Rolle der Nichte von Alfons Sonnbichler. Die erste Folge mit ihr soll Ende April laufen.

Eine ARD-Erfolgstelenovela begrüßt wieder einen Neuzugang: Jeannine Gaspár übernimmt bei "Sturm der Liebe" (montags bis freitags, 15.10 Uhr) die Rolle der Vanessa Sonnbichler. Wie der Sender bekannt gab, wird sie ab Folge 3369, die voraussichtlich Ende April ausgestrahlt wird, zu sehen sein und die Nichte von Alfons Sonnbichler (Sepp Schauer) spielen.

"Ich bin wahnsinnig neugierig auf das Abenteuer 'Sturm der Liebe' und bin gespannt, wie sich meine Rolle entwickeln wird", ließ sich Jeannine Gaspár vom Sender zitieren. Und das wird bei ihrer Rolle durchaus spannend: Vanessa ist ein aufgewecktes und abenteuerlustiges Mädchen, die an den Fürstenhof kommt, um dort Fechtmeisterin zu werden. Zwar stehen ihr jede Menge Steine im Weg. Doch gemäß ihrem Motto "Geht nicht, gibt's nicht" kämpft sie weiterhin für ihren Traum und sagt jeglichen Hindernissen den Kampf an. Außerdem verdreht ihr ein Mann den Kopf. Dumm nur, dass sie aktuell wegen der Affären ihrer Eltern keiner Beziehung trauen kann ...

Gaspár kann bereits einige Schauspielerfahrungen aufweisen. Sie wirkte in zahlreichen Theaterproduktionen mit und war in der RTL-Serie "Nachtschwestern" zu sehen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH