Mit seiner Verlobten Katy Perry blickt Orlando Bloom derzeit der Geburt des gemeinsamen Kindes entgegen. Doch vor der Beziehung mit dem Popstar ging beim Schauspieler im Bett lange Zeit gar nichts.

Chancen hatte er sicherlich genug. Doch wollte Orlando Bloom sechs Monate lang von Sex nichts wissen und erlegte sich selbst ein Zölibat auf, wie er nun in einem Interview mit der britischen Zeitung "The Sunday Times" verriet. Erst als 2016 die Sängerin Katy Perry in sein Leben trag, beendete er seine Enthaltsamkeit. Als Beweis dürfte Perrys dicker Babybauch gelten ...

Sein Kumpel Laird Hamilton hatte Orlando Bloom damals auf die Idee gebracht. Es ging dem britischen Schauspieler, der derzeit in der Serie "Carnival Row" zu sehen ist, nicht gut. Er fühlte sich nicht erfüllt. "Laird meinte, 'Wenn du eine ernsthafte Beziehung haben möchtest, dann enthalte dich für ein paar Monate und finde heraus, wie so etwas funktionieren kann'." Man komme von dem Gedanken weg, auf eine Party zu gehen und zu denken: "Wen werde ich treffen?" Plötzlich sei Bloom klargeworden: "Oh, ich kann eine Beziehung zu einer Frau haben, die rein freundschaftlich ist."

Eigentlich sollten es nur drei Monate der sexuellen Isolation werden. Am Ende lebte der 42-Jährige sogar ein halbes Jahr enthaltsam und blickt zufrieden zurück: "Ich habe es sehr genossen, wie ich mich zu Frauen und zum Weiblichen in mir selbst hingezogen fühlte. Es war verrückt." Dennoch ist Orlando Bloom sicher, dass man nicht zu lange auf Sex verzichten sollte: "Ich glaube nicht, dass das gesund ist. Man sollte das da unten in Bewegung halten."

Bei den Golden Globes 2016 traf Bloom auf seine jetzige Verlobte Katy Perry (35) – und gab für sie sein Zölibat auf. Vor einem Jahr gab es an Valentinstag den Antrag, bald werden die beiden zudem Eltern. Es ist nicht das erste Kind für den Schauspieler. Mit Model Miranda Kerr hat er den neunjährigen Flynn.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH