Die Schulen und KiTas in Deutschland sind wegen der Corona-Krise geschlossen. Die TV-Sender stellen deshalb ihr Tagesprogramm um. So läuft "Die Sendung mit der Maus" nun täglich.

Das WDR-Fernsehen wird ab Mittwoch (18. März 2020) "Die Sendung mit der Maus" an jedem Vormittag um 11.30 Uhr ausstrahlen. Die Sendung steht wie immer auch per App und in der ARD-Mediathek auf Abruf zur Verfügung.

Auch der Kinderkanal KiKa reagiert auf die Corona-Krise und richtet sein Progamm darauf aus. Ab Mittwoch, 18. März 2020, gibt es an jedem Wochentag um 13.30 Uhr "Die beste Klasse Deutschlands-Spezial"Zum ersten Mal spielen die Moderatoren Malte Arkona und Kim Unger nicht mit Klassen im Studio, sondern präsentieren den Kindern zuhause Quizfragen und Experimente zum Mitraten.

Ab dem 6. April um 19.25 Uhr starten dann "Die beste Klasse Deutschlands" -Wochenrunden. 16 Tagessieger konnten erspielt werden - dann wurde der Wettbewerb zum Schutz der Schulklassen eingestellt. KiKa verspricht: Eine der Klassen wird die Klassenfahrt nach Rom gewinnen. Wann die Fahrt möglich ist, muss derzeit offen bleiben.

Die Kindernachrichten "logo!" berichten zwei Mal pro Tag über die aktuelle Lage, jeweils um 11.05 Uhr und aktuell um 19.50 Uhr. Für den 16. März ist ein Interview mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geplant. Um 9.25 Uhr sind die Serien "Yakari" und "Garfield" zu sehen.

Ab 11.15 Uhr folgen in der "KiKA - besser.wissen"-Strecke jeweils Wissensmagazine in täglichem Wechsel: Beginnend mit "Wissen macht Ah!" werden "PUR+""Anna und die wilden Tiere" oder "Löwenzahn" zu sehen sein. Gerade gestartet ist "Schloss Einstein", die Internatsserie läuft mit neuen Folgen am Nachmittag um 14.35 Uhr.

"Gemeinsam zuhause" – unter diesem Titel bietet KiKA online und im TV alles für eine Bewältigung der Situation, von Tipps gegen die Langeweile bis zum Liveaustausch mit Zuschauerinnen und Zuschauern. Am Mittwochvormittag, 18. März 2020, gibt es erstmals "Gemeinsam zuhause" live aus Erfurt mit Moderator Tim Gailus und Gästen. Die konkreten Ausstrahlungstermine werden nachgereicht.

Lernangebote im Netz

Mit Planet Schule (planet-schule.de) bieten WDR und SWR außerdem umfassende Hintergrundinformationen im Netz zu lehrplanrelevanten Themen, wie beispielsweise Klimawandel, Mittelalter, Ludwig van Beethoven oder das Grundgesetz. Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen und Schulformen sowie Eltern und Lehrer finden auf Planet Schule Multimedia-Elemente, animierte Erklärclips, Lernspiele, Simulationen, Apps sowie fremdsprachliche Angebote. Die Materialien, nach Fächern sortiert und passend zu jeder Unterrichtseinheit, wurden extra für den Einsatz in der Schule und das Lernen zuhause entwickelt. Die Inhalte stehen kostenfrei und zum Download zur Verfügung.

Mit Schule Digital hat der WDR bereits im vergangenen Jahr ein neues Angebot für Lehrerinnen und Lehrer aufgelegt. Unter schuledigital.wdr.de finden Lehrkräfte innovative Digitalangebote mit passgenauem Unterrichtsmaterial – etwa das Augmented Reality-Projekt "Meine Freundin Anne Frank" oder einen Programmierkurs mit der Maus.


Quelle: areh