Zuletzt öffneten zahlreiche Stars wie Sandra Bullock, Leonardo DiCaprio und Beyoncé ihr Scheckbuch, um große Summen für die Opfer des Hurrikans Harvey zu spenden. Nachdem nun der Sturm Maria über Puerto Rico zog und starke Verwüstungen anrichtete, wird Jennifer Lopez die Insel mit einer Million Dollar unterstützen.

Das verkündete die 48-Jährige auf der Pressekonferenz des New Yorker Gouverneurs Andrew Cuomo, der ebenfalls Hilfe für das US-Außengebiet versprach. Es sei ihr eine Freude, und sie sei "stolz darauf, aus den Einnahmen meiner Show in Las Vegas zu spenden".

"Ich kann gar nicht beschreiben, was es mir und den Menschen in Puerto Rico bedeutet, dass New York nicht nur Unterstützung verspricht, sondern auch Mittel und Hilfslieferungen zur Verfügung stellt", lobte die Sängerin und Schauspielerin die Hilfe des amerikanischen Bundesstaates. "J.Lo" hat einen engen Bezug zum Inselstaat in der Karibik. Sie ist zwar in New York geboren, doch ihre Eltern stammen aus Puerto Rico.


Quelle: teleschau – der Mediendienst