"Vom Festhalten und Loslassen"

Inga Lindström im ZDF: Wenn Amor mit dem Ballon vom Himmel fällt

von Hans Czerny

Die Ballonfahrerin Kristina wurde gerade aus der familieneigenen Firma geschasst. Und auch mit dem Freund klappt es nicht mehr. Da fällt sie einem Sinn suchenden Lebemann vor die Füße – und es kommt, wie es kommen muss.

ZDF
Inga Lindström: Vom Festhalten und Loslassen
Drama • 26.07.2020 • 20:15 Uhr

Große Gefühle vor schöner schwedischer Landschaft: Mit diesem Rezept erfreut die Autorin Christiane Sadlo seit 2004 unter dem Pseudonym Inga Lindström immer sonntags die Zuschauer bis zum Happy End. So auch in der Liebesgeschichte "Inga Lindström: Vom Festhalten und Loslassen" (2018), die das ZDF nun zur besten Sendezeit wiederholt.

Diesmal wird die Ballonfahrerin Kristina (Liza Tzschirner) von der Liebe erfasst. Kristinas Vater starb bei einer gemeinsamen Wanderung, die Mutter (Angela Roy) macht sie verantwortlich dafür. Also muss sie die familieneigene Outdoor-Firma verlassen. Und auch in der Beziehung zu ihrem Freund Erik (Matthias Brüggenolte) kriselt es.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Als Kristina per Heißluftballon direkt vor den Füßen Pauls (Constantin Lücke) landet, der auf der Flucht vor seiner heiratswilligen Freundin Linda (Sarah Maria Besgen) ist und nun über das Leben nachdenken will, ist es natürlich schon passiert: Paul ist sofort in Kristina verknallt.

Hauptdarstellerin Liza Tzschirner kam über die Telenovela "Sturm der Liebe" – ihre erste TV-Rolle – zum Fernsehen. In der Serie spielte sie von 2013 bis 2014 die Konditorin Pauline Jentzsch. Am 19. Juni 2020 zeigte die ARD die Sonderfolge "Die schönsten Momente: Pauline und Leonard", und Tzschirner kehrte in Form von Gastauftritten nochmal in alter Rolle zurück.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren