"Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers schaut sich für die "Inselgeschichten" im NDR-Fernsehen auf Norderney, Usedom und Amrum um. Auf dem Programm stehen Kitesurfen, zwei Hochzeiten und FKK.

Los geht's am Mittwoch, 4. Oktober, um 21 Uhr mit Norderney, wo die 41-jährige Journalistin nicht nur ein Wasserbrett mit komplexer Takelage verpasst bekommt, sondern auch eine kultige Männergesangsgruppe kennenlernen darf, die Frauen in ihrer Nähe normalerweise streng verbietet.

Neben Kitesurf-Profi Marian Hund, Deutscher Meister 2015, trifft Rakers auch Norderney-Fan Mickie Krause und stürzt sich mit dem Party-Sänger ins Nachtleben. Kabarettist und Schauspieler Max Herbrechter, der jeden Sommer seiner Kindheit auf der Insel verbrachte, liefert sich mit Rakers einen Wettkampf im Boßeln, der norddeutschen Variante des Open-Air-Kegelns. Auch als Hochzeits-Loction ist Norderney beliebt, weshalb die Moderatorin zwei Frauen begleitet, die sich auf dem 6000-Seelen Eiland das "Ja"-Wort geben.

Die 45 Minuten langen Rakers-Reportagen werden an den folgenden beiden Mittwochabenden, ebenfalls um 21 Uhr, fortgesetzt. Am 11. Oktober steht Usedom auf dem Programm von Deutschlands beliebtester Nachrichtensprecherin, am 18. Oktober folgt die Reise nach Amrum. Dort, auf ihrer letzten Station, lässt sich die sonst hochgeschlossen vor die Kamera tretende Rakers von einem FKK-Anhänger zum Thema Nacktbaden instruieren.


Quelle: teleschau – der Mediendienst