Schock für die Fans von Justin Bieber: Der Sänger gab via Instagram bekannt, dass er seit Jahren an der Infektionskrankheit Lyme-Borreliose leide.

In den letzten Monaten war es still um Justin Bieber geworden. Eine der Gründe dafür sei eine Krankheit, wie der Sänger nun selbst via Instagram verkündete: Er leide bereits seit mehreren Jahren an der Infektionskrankheit Lyme-Borreliose. "Eine Menge Leute sagten immer wieder, dass Justin Bieber wie Scheiße aussieht, auf Meth und so weiter, aber sie wissen nicht, dass bei mir vor kurzem Borreliose diagnostiziert wurde", so der 25-Jährige. Außerdem habe er auch noch unter Pfeifferschem Drüsenfieber gelitten, das "Haut, Gehirnfunktion, Energie und allgemeine Gesundheit" beeinflusst habe.

Lyme-Borreliose ist eine von Bakterien ausgelöste Krankheit, die die Haut, das Nervensystem und die Gelenke schädigt. Sie wird durch Zecken übertragen. Für Bieber seien es "ein paar harte Jahre" gewesen, nun sei er aber in Behandlung, durch die er "zurückkommen und besser denn je" sein werde. Er selbst bezeichnete die Krankheit als "unheilbar". Sein Kampf gegen die Krankheit soll in Youtube-Vides thematisiert werden.

Auch seine Ehefrau Hailey Bieber äußerte sich via Twitter über die Krankheit ihres Mannes. "Für diejenigen, die versuchen, den Schweregrad von Borreliose herunterzuspielen. Bitte recherchiert und hört euch Geschichten von Menschen an, die seit Jahren darunter leiden. Sich über eine Krankheit lustig zu machen, die man nicht versteht, und sie zu verharmlosen, ist nie der richtige Weg. Ihr müsst euch nur informieren."

Der Sänger hat am 3. Januar seine neue Single "Yummy" veröffentlicht. Sein fünftes Studioalbum und eine Tournee sollen in diesem Jahr folgen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH