Es ist die wichtigste Wahl des Jahres in Deutschland. Am Sonntag wird in Bayern ein neuer Landtag gewählt. Der CSU droht ein heftiger Absturz. Eine Wahlschlappe der CDU-Schwesterpartei könnte auch Auswirkungen auf die Bundesregierung haben, eine Debatte über Parteichef und Bundesinnenminister Horst Seehofer scheint vorprogrammiert.

Auch die TV-Sender richten sich auf einen spannenden Wahlabend ein. Hier ein Überblick, wer wann live berichtet.

ARD

Das Erste berichtet ab 17.30 Uhr von der Landtagswahl in Bayern. Im Wahlstudio interviewt Christian Nitsche, Chefredakteur des Bayerischen Rundfunks, die Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten der Parteien, Jörg Schönenborn präsentiert die Prognose, Hochrechnungen und Analysen der Meinungsforscher von infratest dimap und Reporterinnen und Reporter berichten live von den Wahlpartys. Online ist die Berichterstattung über den Livestream in der ARD-Mediathek zu verfolgen.

ZDF

Das ZDF geht am Sonntag ab 17.35 Uhr auf Sendung. Hauptstadtstudioleiterin Bettina Schausten begrüßt die Zuschauer aus dem Landtag im Münchner Maximilianeum. ZDF-Politikchef Matthias Fornoff präsentiert die Hochrechnungen. In der "heute"-Sendung um 19 Uhr stellen sich die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Parteien den Fragen von Bettina Schausten und Jürgen Bollmann, dem ZDF-Landesstudioleiter in Bayern. Auch das ZDF bietet einen Livestream an.

BR

Natürlich ist auch der Bayerische Rundfunk mit einer Live-Sendung am Start, die Stefan Schneider ab 17.15 Uhr aus dem Wahlstudio im Bayerischen Landtag moderiert. Andreas Bachmann präsentiert die 18-Uhr-Prognose und aktuelle Hochrechnungen. Birgit Kappel und Till Nassif befragen die Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten unmittelbar nach Prognose und Hochrechnungen zum Wahlausgang, zudem gibt es Schalten zu den Wahlpartys der Parteien. Wer sich für lokale Ergebnisse interessiert, ist beim BR richtig. Nur dort gibt es schon nach 19 Uhr die ersten Trends zum Wahlausgang in allen bayerischen Regionen - live aus Nürnberg, Würzburg, Augsburg, Regensburg, Bayreuth und Passau. Hier geht's zum Livestream des BR.

phoenix

Am Wahlsonntag begleitet phoenix ab 16.30 Uhr die Ereignisse in Bayern. Aus dem Maximilianeum in München meldet sich Michael Kolz. Seine Gäste im Bayerischen Landtag sind der Chefkorrespondent des Münchner Merkur Christian Deutschländer und Roman Deininger von der Süddeutschen Zeitung. Im Bonner Studio fasst Helge Fuhst das Geschehen des Wahlabends zusammen. Er vermittelt die Prognosen und Hochrechnungen, und wird dabei unterstützt von der Parteienforscherin Prof. Andrea Römmele und Cicero-Chefredakteur Christoph Schwennicke. Zudem gibt es Reaktionen aus Berlin. Ab 20.15 Uhr diskutiert Michaela Kolster in der phoenix wahlrunde "Bayern hat gewählt - Die Konsequenzen für den Bund" im Berliner phoenix-Studio mit Elisabeth Niejahr, Chefreporterin Wirtschaftswoche, dem Herausgeber des Tagesspiegels Stephan-Andreas Casdorff, und dem Leiter des Parlamentsbüros der FAZ, Eckart Lohse. Hier finden Sie den phoenix-Livestream.

n-tv

Der Nachrichtensender berichtet von 17.30 Uhr bis 20 Uhr in einem News Spezial. Moderatorin Isabelle Körner informiert über die Zwischenstände und ordnet diese mit Gästen und den Politikexperten Heiner Bremer und Benjamin Konietzny ein. Auch im Livestream. 

WELT

Welt, vormals N24, berichtet ab 17.55 Uhr über die Landtagswahl in Bayern. Chefmoderatorin Tatjana Ohm diskutiert im Studio mit den Journalisten Michel Friedman und Robin Alexander über die Entwicklungen des Wahlabends. Carsten Hädler präsentiert die Hochrechnungen, Ergebnisse, Trends und Mehrheitsverhältnisse. Als Reporter vor Ort melden sich Christina Lewinsky und Daniel Franz mit Stimmungsbildern und Reaktionen aus Bayern und Berlin. Den Livestream des Senders finden Sie hier.