Deutschland gegen die Niederlande: Das waren einst epische Fußball-Schlachten zweier Weltklasseteams. Diese schönen Zeiten allerdings sind vorbei.

Die deutsche Nationalmannschaft geht nach dem blamablen Ausscheiden in der Vorrunde der Weltmeisterschaft in Russland noch immer am Stock. Ein torloses Remis in der ersten Runde der neuen UEFA Nations League Anfang September gegen Weltmeister Frankreich nährt zumindest die Hoffnung, dass das DFB-Team bald wieder zu erfolgreicher Geschlossenheit zurückfindet. Noch viel weiter entfernt von früherer Stärke sind die Niederlande. Bei der WM in Russland war die "Elftal" erst gar nicht dabei – ebenso wie bereits bei der Europameisterschaft zwei Jahre zuvor. Dass Oranje zudem sein Auftaktspiel in der Nations League verloren hat (1:2 gegen Frankreich), erhöht den Druck auf Trainer Ronald Koeman zusätzlich.

Der Bondscoach der niederländischen Nationalmannschaft steht vor der schweren Aufgabe, ein komplett neues Team formen zu müssen. Alte Recken wie Arjen Robben, Rafael van der Vaart, Robin van Persie und Wesley Sneijder stehen ihm nicht mehr zur Verfügung. Die Namen, vor denen Bundestrainer Joachim Löw nun warnen muss, sind Matthijs de Ligt und Frenkie de Jong. Die Ajax-Talente müssen bei Oranje aber erst noch zu Führungsspielern reifen.

Für das ZDF meldet sich Jochen Breyer als Moderator aus der Johan-Cruijff-Arena in Amsterdam. Ihm zur Seite als Experte steht wie gewohnt Oliver Kahn. Das Gruppenspiel in der Nations League wird kommentiert von Oliver Schmidt.

Nach dem Länderspiel und dem um 23 Uhr anschließenden "aktuellen sportstudio" bleibt das Programm im ZDF sportlich. Die Reise ab 0.00 Uhr führt bis nach Kailua-Kona auf Big Island, Hawaii. Im Tropenparadies findet der legendäre Ironman statt. Anders als beim Fußball gab es bei dem knüppelharten Wettkampf mit Schwimmen, Radfahren und einem Marathonlauf aus deutscher Sicht zuletzt mehr zu jubeln. Patrick Lange gewann im vergangenen Jahr bei den Herren. Dies war der vierte Sieg eines Deutschen in Folge und der achte insgesamt beim Ironman Hawaii.

Ob ein weiterer Erfolg dazukommt, darüber berichten Katrin Müller-Hohenstein als Moderatorin und Reporter Martin Schneider. Mit einer Entscheidung wird gegen 3 Uhr gerechnet. Die Sendezeit endet tief in der Nacht um 3.45 Uhr.

Wann läuft Sport im TV? Hier gibt's den Überblick.


Quelle: teleschau – der Mediendienst