ZDF-Krimi

"Marie Brand und der Reiz der Gewalt": Ermittlungen gegen einen Polizisten

von Hans Czerny

Ein Polizist stirbt bei einem vermeintlichen Routineeinsatz. Was hat sein Partner damit zu tun? Die Kölner Kommissare Marie Brand (Mariele Millowitsch) und Jürgen Simmel (Hinnerk Schönemann) ermitteln.

ZDF
Marie Brand und der Reiz der Gewalt
Krimi • 17.03.2021 • 20:15 Uhr

2008 startete das ZDF die "Marie Brand"-Krimireihe, die sich längst zu einem der erfolgreichsten Formate im Hauptabendprogramm entwickelt hat. 28 Filme wurden bisher gezeigt, zuletzt wurde zweimal die Marke von acht Millionen Zuschauern geknackt. Immerhin 7,56 Millionen Zuschauer sahen Anfang 2019 die von der Kritik mehrheitlich gelobte 24. Episode unter dem Titel "Marie Brand und der Reiz der Gewalt". Jetzt wird sie wiederholt. Regie führte Nicole Weegmann, das Buch stammt von Stefan Rogall, der unter anderem auch für die Reihen "Wilsberg" und "Friesland" schreibt.

Als die Streifenpolizisten Jan Nowak und Arndt Krieger (Shenja Lacher) zu einem nächtlichen Routineeinsatz unter feiernden Jugendlichen gerufen werden, entgleist die Situation. Nowak wird angeschossen und stirbt, Krüger weicht den Fragen der ermittelnden Kölner Kommissare Brand (Mariele Millowitsch) und Simmel (Hinnerk Schönemann) zum Tathergang auf merkwürdige Weise aus. Deckt er womöglich den Täter?

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Die Kommissare finden heraus, dass auch Kriegers Sohn Dennis am Tatort war – ebenso wie der 25-jährige Oliver Pesko, ein Polizistenhasser aus der rechten Szene. Kann sich Krieger wirklich nicht mehr an die beiden erinnern?


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren