Fast zehn Millionen

"Nord Nord Mord" holt traumhafte Einschaltquote

Was für eine Quote für die ZDF-Reihe "Nord Nord Mord": Die neueste Folge hatte ähnlich viele Zuschauer wie ein "Tatort".

Deutschland ist und bleibt Krimi-Land: Der 14. Teil der ZDF-Krimireihe "Nord Nord Mord" mit dem Titel "Sievers und der schönste Tag" war am Montagabend die beliebteste Sendung des Tages. Fast zehn Millionen Menschen verfolgten das spannende Spektakel rund um die Komissare Carl Sievers (Peter Heinrich Brix), Ina Behrendsen (Julia Brendler) und Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk). Mit einem Marktanteil von 30 Prozent ist die gestrige Folge der erfolgreichste Teil der Reihe. Der bisherige Zuschauerrekord für "Nord Nord Mord" lag 2018 bei knapp neun Millionen Zuschauern.

Auch in den sozialen Medien zeigten sich die Zuschauer begeistert von dem mit Nikolai Kinski als Partner des Opfers und "Zürich-Krimi"-Darsteller Christian Kohlund als Hauptverdächtiger recht prominent besetzten Film. "Eine der besten Krimi-Reihen", schrieb beispielsweise ein Twitter-Nutzer. Auf der Facebook-Seite des ZDF schwärmte ein Zuschauer, die Folge sei "an Spannung kaum zu überbieten".

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Bei denen, die am Montagabend nicht bei "Nord Nord Mord" einschalteten, waren Nachrichtensendungen am beliebtesten. Knapp vier Millionen Zuschauer sahen "Brennpunkt: Beben in der Union" im Ersten, ähnlich hohe Zahlen konnte "Hart aber fair" zum Thema "Stopp für AstraZeneca: Impfplan gescheitert?" verzeichnen. Bei "Nord Nord Mord" waren es genau 9,91 Millionen Zuschauer.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren