Schauspieler

So geht es Ralf Moeller nach seiner Corona-Diagnose

Muskeln schützen vor Corona nicht: Ralf Moeller ist positiv auf Covid-19 getestet worden. Den Umständen entsprechend gehe es dem Schauspieler aber gut, wie er in einem Interview versicherte.
Muskeln schützen vor Corona nicht: Ralf Moeller ist positiv auf Covid-19 getestet worden. Den Umständen entsprechend gehe es dem Schauspieler aber gut, wie er in einem Interview versicherte.  Fotoquelle: Getty Images/Boris Streubel

Nun hat es auch Ralf Moeller erwischt: Der 62-Jährige wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Wie es dem Schauspieler nun geht und wie er seinem 92-jährigen Vater zum Geburtstag gratulierte, verriet er in einem Interview.

Das Coronavirus macht selbst vor gigantischen Muskelbergen keinen Halt: Ralf Moeller ist positiv auf Covid-19 getestet worden, wie der "Gladiator"-Star gegenüber "Bild" bestätigte. Immerhin aber geht es dem 62-Jährigen den Umständen entsprechend gut. Er sei nur "etwas heiser", wie Moeller beschrieb: "Fieber habe ich nicht." Nach zwei Positivtests, einem bei einem Berliner TV-Sender und einem in seiner Heimat Recklinghausen, hat sich das Muskelpaket in häusliche Quarantäne begeben – bei seinen Eltern. Dort lebt er in der oberen Etage.

Der angedachten Feier zu Ehren seines Vaters, der am Sonntag seinen 92. Geburtstag feierte, machte die Corona-Diagnose einen Strich durch die Rechnung. Doch Moeller wusste sich zu helfen: "Ich habe meinem Vater bei offenem Fenster und auf großem Abstand ein Ständchen gesungen." Das noch schönere Geschenk sei aber gewesen, dass seine Eltern am Mittwoch gegen Covid-19 geimpft werden, wie Moeller erzählte.

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Bei ihm selbst sei vorerst jedoch keine Impfung mehr nötig, schließlich habe sein Körper nach überstandener Erkrankung Antikörper, betonte der Schauspieler. Durch die Tatsache, dass er regelmäßig Sport betreibe, sei sein Immunsystem "sehr stark". Diese Feststellung verknüpfte Ralf Moeller mit der Forderung nach der Öffnung von Fitnessstudios: "Ein trainierter Körper kann gegen das Virus kämpfen, wenn ihr euch wie ich tatsächlich mit Corona infiziert."

Zuletzt hatte Moeller mit harter Kritik an der deutschen Corona-Politik von sich reden gemacht. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur teleschau zeigte er sich "sehr enttäuscht von der Bundesregierung, die die alten Leute im Regen stehen lässt". Es sei "ein Armutszeugnis, dass wir nicht ausreichend Impfstoff haben, um wenigstens diese Risikogruppen schnell zu versorgen", so Moeller, der den politischen Entscheidungsträgern einen "katastrophalen Job" attestierte. Deutlich wurde Moeller zuletzt auch im ZDF-Talk "Maybrit Illner", wo er feststellte: "Die Politik hat ganz klar versagt."


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren