14.03.2021 Neuer Fall aus Rostock

"Polizeiruf 110": Verzweifelt und verliebt

Der Fall gibt dem Team Rätsel auf.
Der Fall gibt dem Team Rätsel auf.  Fotoquelle: NDR/Thorsten Jander

So was nennt man dann wohl Kettenreaktion. Irgendjemand muss ja schließlich die Schuld dafür tragen, dass es mit Sabine Brenner (Luise Heyer) bergab geht. Und zwar ständig.

Spätestens als der Mitarbeiterin aus dem Gastrobereich der Rostocker Arunia-Werft zu Hause der Strom abgedreht wird, ist Sabine zu allem bereit. Kaum vorstellbar, was die pure Verzweiflung mit einem Menschen machen kann. Bei Sabine wird es deutlich, 90 Minuten lang.

Soweit die Story. Und mehr ist krimimäßig auch nicht. Dieser Polizeiruf ist zwar durchaus spannend, doch eigentlich dreht sich fast alles um die Romanze zwischen den Kommissaren Katrin König (Anneke Kim Sarnau) und Sascha Bukow (Charly Hübner). Letzterer kann nicht mehr ohne seine Kollegin, irgendwie passt das mit den beiden aber auch ganz gut. "Ohne Dich schlaf ich heut Nacht nicht ein" – begleitet der Gassenhauer der Münchener Freiheit das Paar hoch oben im Nordenin eine gemeinsame Zukunft? 

TV-TIPP:

  • "Polizeiruf 110: Sabine"
  • Sonntag, 14. März, 20.20 Uhr
  • ARD


Quelle: sb
Das könnte Sie auch interessieren