12.03.2021 Videoblog

"Let's Dance": Auch "Mocki" ist im Rurik-Gislason-Fieber

Sabrina Mockenhaupt über ihre Highlights der ersten "Let's Dance"-Show.
BILDERGALERIE
Sabrina Mockenhaupt über ihre Highlights der ersten "Let's Dance"-Show.  Fotoquelle: prisma

Tanzt sich Rurik Gislason bei "Let's Dance" zum Titel? Der Isländer ist nach der ersten Show der klare Publikumsfavorit. Und auch Ex-Kandidatin Sabrina Mockenhaupt-Gregor ist begeistert!

Im Wechsel mit Pascal Hens, Handball-Weltmeister 2007 und "Dancing Star" 2019 begleitet "Mocki" die 14. "Let's Dance"-Staffel exklusiv für prisma in einem Video-Blog. Die Langstreckenläuferin und vielfache deutsche Meisterin war 2019 selbst Kandidatin in der RTL-Show, tanzte mit Erich Klann. 

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Und was waren für "Mocki" die Highlights der ersten Folge? "Lola Weippert und der Frauenversteher Chris Polanc. Das war ein echt toller Start, ein richtig toller Quickstep", findet "Mocki". Jan Hofer ist für sie schon jetzt der "Sieger der Herzen". Auch Erol Sander hat "Mocki" mit seinem heißen Tango beeindruckt. "Und dann kam Rurik Gislason, auf den alle Frauen gewartet haben. Und wer jetzt nicht schon am Zerfließen war vorm TV ..." Der frühere Fußballer ist "Mockis" Geheimfavorit auf den Sieg. Wenn man sich in den sozialen Medien umschaut, ist dieser Geheimtipp von unserer "Let's Dance"-Expertin aber gar nicht so gewagt ...

Und von wem muss mehr kommen? Na klar, von Mickie Krause. Der Ballermann-Star holte in der Jury-Wertung lediglich 7 Punkte und landete damit auf dem letzten Platz. Die Zuschauer wählten ihn dennoch in die nächste Runde. "Anstatt 'Finger im Po', 'Stock im Arsch'", so das Urteil von Sabrina Mockenhaupt-Gregor. Sie hat auch einen Rat für den passionierten Langstreckenläufer. "Er sollte jetzt eher mal sprinten, als lange laufen, damit er im Cha Cha Cha seiner Tanzpartnerin hinterher kommt." Allerdings fühlt "Mocki" durchaus mit mit ihrem Läuferkollegen. "Ich laufe ja selber und war auch eher eine lahme Ente", gibt sie offen zu. Bei Sabrina Mockenhaupt reichte es 2019 immerhin zu Platz acht. Ob Mickie Kraus da mithalten kann? Die kommenden Wochen werden es zeigen! Das komplette Video sehen Sie in unserem YouTube-Channel.

Sabrina Mockenhaupt hat als Langstreckenläuferin an unzähligen nationalen und internationalen Meisterschaften teilgenommen. In der Halle gewann sie 2005 über 3000 Meter EM-Bronze. Bei den deutschen Meisterschaften triumphierte sie über verschiedene Strecken insgesamt 40 Mal, dazu kommen fünf Hallen-Titel. Seit ihrer Hochzeit 2019 heißt sie Sabrina Mockenhaupt-Gregor. Im Mai 2020 kam ihre Tochter zur Welt.


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren