Hollywood-Star

Wird Dreh Barrymore nie mehr als Schauspielerin arbeiten?

Statt auf Filmsets zu arbeiten, will sich Drew Barrymore zunächst auf die Erziehung ihrer Kinder konzentrieren.
Statt auf Filmsets zu arbeiten, will sich Drew Barrymore zunächst auf die Erziehung ihrer Kinder konzentrieren.  Fotoquelle: Carlos Alvarez/Getty Images

Schon als Kind startete Drew Barrymore als Schauspielerin durch. Doch ist nun Schluss mit der Leinwand-Karriere?

Im Gespräch mit dem Moderator Andy Cohen in dessen Radiosendung "Radio Andy" auf SiriusXM verriet die 46-Jährige: "Wenn ich ehrlich bin, möchte ich im Moment nicht an einem Filmset sein." Der Grund: Die Zweifach-Mama kümmert sich lieber um ihre Töchter Olive (8) und Frankie (6). "Ich möchte nicht am Set sein und das Kindermädchen fragen müssen, wie es den Kindern geht", führte Barrymore aus.

Deswegen könne sie sich momentan nicht vorstellen, bei einem Film mitzuwirken – ließ sich aber ein Hintertürchen offen: "Das könnte sich ändern, wenn meine Kinder älter sind." Seit der Geburt ihrer älteren Tochter 2012 spielte Barrymore lediglich in zwei Filmen mit: "Urlaubsreif" (2014) und "Im Himmel trägt man hohe Schuhe" (2015). Die freigewordene Zeit habe sie aber nicht nur für die Kindererziehung genutzt, wie der einstige Kinderstar betonte. Sie habe Marken gegründet, ein Buch geschrieben und sei Gastgeberin einer TV-Show.

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Während Barrymore Filmrollen in näherer Zukunft ausschloss, zeigte sie sich gegenüber Engagements in TV-Serien offener. Zuletzt hatte sie von 2017 bis 2019 in der Netflixserie "Santa Clarita Diet" die Hauptrolle übernommen. "Zu dem Zeitpunkt war ich so tief im Muttersein drin, dass ich diesen Wechsel brauchte", erläuterte die Schauspielerin. "Ich musste mich daran erinnern, dass ich auch ein Individuum mit eigenen Fähigkeiten bin." Außerdem habe ihr die Rolle durch eine "schwere Scheidung" geholfen und dazu geführt, "sich selbst wiederzufinden".


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren