Schauspielerin

Chloë Sevigny hat heimlich geheiratet

Chloë Sevigny hat im vergangenen Jahr ganz heimlich, still und leise geheiratet. Schon im März 2020 hat sie ihrem Partner Sinisa Mackovic in New York das Jawort gegeben.
Chloë Sevigny hat im vergangenen Jahr ganz heimlich, still und leise geheiratet. Schon im März 2020 hat sie ihrem Partner Sinisa Mackovic in New York das Jawort gegeben.  Fotoquelle: Getty Images/Theo Wargo

Schon seit einem Jahr ist Schauspielern Chloë Sevigny verheiratet. Erst jetzt hat sie auf Instagram von ihrer Hochzeit mit Sinisa Mackovic erzählt.

Schon ein ganzes Jahr soll es her sein, dass Filmstar Chloë Sevigny ("Boys Don't Cry") dem Vater ihres Kindes, Sinisa Mackovic, das Jawort gegeben hat. Das verriet die 46-Jährige nun in den sozialen Medien: "Geheiratet an einem Montag, den 9. März 2020. Alles Gute zum einjährigen Jubiläum, meine Liebe", kommentierte die Schauspielerin ihren neuesten Instagram-Post.

Auf dem Foto ist das Paar vor dem mehr als 200 Jahre alten New Yorker Rathaus zu sehen. Vom klassischen Brautkleid fehlt auf dem Schnappschuss allerdings jede Spur. Stattdessen zeigt sich Sevigny, genau wie ihr Ehemann Mackovic, der Direktor einer Galerie ist ist, in einem schwarzen Outfit. Lediglich ein weißer Schleier und ein Brautstrauß deuten auf die Heirat hin.

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Während der Aufnahme war die Schauspielerin bereits schwanger. Nur zwei Monate nach der Hochzeit brachte sie den gemeinsamen Sohn Vanja Sevigny Mackovic zur Welt. Von der Zeit nach der Geburt erzählte die Oscar-Preisträgerin erst kürzlich in einem Interview mit der Berliner Zeitung: "Wir waren in unserer eigenen kleinen Blase. Wir hatten viel Zeit füreinander. Was kann es Schöneres geben!" Auch ein Jahr nach der Hochzeit genießen die frischgebackenen Eltern ihr Familienglück in vollen Zügen, wie die 46-Jährige verriet: "Ich bin voller Liebe. Es ist das beste Gefühl überhaupt."


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren