09.09.2020 Sondersendung

ARD sendet "Brennpunkt" zum Brand in Moria

Der "Brennpunkt" läuft um 20.15 Uhr direkt nach der "Tagesschau".
Der "Brennpunkt" läuft um 20.15 Uhr direkt nach der "Tagesschau".  Fotoquelle: WDR

Das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist bei einem Brand fast vollständig zerstört worden. Was wird nun aus den Flüchtlingen? Zu dieser Frage strahlt die ARD am Mittwoch einen "Brennpunkt" aus.

Andreas Bachmann moderiert die Sendung, die vom BR für das Erste produziert wird. Die Sondersendung soll 15 Minuten dauern, die folgenden Sendungen wie der eigentlich um 20.15 Uhr geplante Film "Verunsichert - Alles Gute für die Zukunft" verschieben sich demenstrechend. 

Seit Jahren sitzen Flüchtlinge im Lager Moria auf der Insel Lesbos fest. Immer wieder haben Flüchtlingsorganisationen auf die unhaltbaren und menschenunwürdige Zustände hingewiesen: ohne Erfolg. Nach Corona-Infektionen wurde nun eine Quarantäne verhängt – massive Proteste waren die Folge. Der "Brennpunkt" analysiert die Lage nach dem Großbrand für die Flüchtlinge und fragt nach den Konsequenzen für die europäische Flüchtlingspolitik.

Das könnte Sie auch interessieren