Einige Zeit hat man wenig gesehen vom einstigen "Deutschland sucht den Superstar"- und "Das Supertalent"-Moderator Marco Schreyl. Nun zieht es denn 43-jährigen Erfurter, der zuletzt unter anderem im WDR-Dritten moderierte, wieder zurück ins Rampenlicht. Von Mittwoch, 10. Januar, bis Donnerstag, 25. Januar, wird er täglich abends zwischen 20.15 und 22.15 Uhr die neue Reihe "zwanzig18 – Die Olympia Show", die von den Sendern Eurosport 1 und TLC ausgestrahlt wird, moderieren.

Damit lässt Marco Schreyl, der 2004 schon, damals noch in Diensten des ZDF, Teil des Olympia-Berichterstatterteams von den Sommerspielen in Athen war, die Sportereignisse des Tages von den Wettkämpfen im südkoreanischen PyeongChang Revue passieren. An der Seite von Co-Moderatorin Julia Kleine, die unter anderem schon für Sky Sport News HD arbeitete, und des Social-Media-Experten Max Zielke soll Schreyl die großen Olympia-Momente des Tages für eine breite Zielgruppe aufbereiten. Dabei setzen die beiden Free-TV-Sender auch auf Musik-, Comedy- und Talk-Elemente, die das Sportgroßereignis, dessen Live-Entscheidungen meist erst zur nachtschlafenden Zeit ablaufen und dann oft bei ARD und ZDF zu sehen sein werden, flankieren sollen.

Rückkehr zu den eigenen Wurzeln

Für den früher vor allem im RTL-Programm fast omnipräsent wirkenden Starmoderator ist das Olympia-Engagement bei Eurosport 1 und TLC auch eine Art Rückkehr zu den eigenen Wurzeln: Marco Schreyl war vor seiner TV-Karriere Leistungssportler und trainierte als Mitglied der Bundeswehr-Sportfördergruppe im thüringischen Oberhof. 1993 kam er unter anderem als Bremser im Bobsport sowie zusammen mit dem Olympiasieger und heutigen Eurosport-Experten André Lange im Eiskanal zum Einsatz.

"Die Moderation der Olympiashow bei Eurosport ist für mich ein besonderes Highlight und gibt mir die Möglichkeit, zwei Dinge, die mir besonders am Herzen liegen, miteinander zu verbinden: Sport und Unterhaltung", sagt Marco Schreyl zu seinem neuen Show-Einsatz, der ihn für etwas mehr als zwei Wochen täglich fordern wird. "Nichts ist emotionaler als große Sportmomente bei Olympischen Spielen. Diese Momente und die speziellen Geschichten wollen wir in 'zwanzig18 – Die Olympia Show' mit vielen bunten Elementen und hochkarätigen Gästen erleben und feiern. Als ehemaliger Leistungssportler war es immer mein großer Traum, bei Olympischen Spielen dabei zu sein. Jetzt darf ich es! Ich freue mich auf spannende 16 Tage. Das wird Olympia pur!"


Quelle: teleschau – der Mediendienst