Große Auszeichnung für das Dating-Format "Prince Charming". Die Sendung, die bislang nur im Streaming-Portal TVNOW zu sehen war, bekommt einen Grimme-Preis in der Kategorie "Unterhaltung". 

"Dank der Unbefangenheit, die ein Format so nur in seiner Debütstaffel haben kann, brechen sich in 'Prince Charming' immer wieder unerwartet Momente echter Gefühle und echter Verbundenheit Bahn. (…) nicht nur tolle, emotionale Fernsehunterhaltung, (…) auch eine neue Art von Märchen", heißt es laut der Mediengruppe RTL in der Urteilsbegründung. 

Große Freude natürlich bei TVNOW: "Dass die Sendung nicht nur die Herzen unserer User erobert hat, sondern jetzt auch den Grimme-Preis erhält, ist ein großer Ritterschlag und zeigt, dass es höchste Zeit für die erste schwule Dating-Show in Deutschland war", sagte Henning Tewes, Co-Geschäftsleiter von TVNOW. Nina Klink, von der Prduktionsfirma Seapoint Productions ergänzt: "Egal ob männerliebende Kerle oder frauenküssende Männer – die Liebe ist eine universelle Geschichte, die wir uns alle gerne erzählen!"

Die Dating-Show, in der ein schwuler Mann unter verschiedenen Kandidaten seinen Traummann sucht, wird demnächst auch im Free-TV zu sehen sein. Die erste Staffel wird ab 20. April 2020 bei VOX gezeigt. Eine zweite Staffel ist bereits bestätigt. 

Der große Abräumer beim diesjährigen Grimme-Preis ist aber die ARD, die (Dritte Programme einbezogen) gleich acht der insgesamt 17 Preise einheimst. Auch Streaming-Anbieter Netflix ist mit "How To Sell Drugs Online (Fast)" und "Skylines" erstmals unter den Preisträgern. Die Preisverleihung findet am 27. März 2020 in Marl statt. Alle Preisträger im Überblick finden Sie auf der offiziellen Internetseite.


Quelle: areh