Er ist nicht nur ein Held am Herd: Wie die britische "Daily Mail" berichtet, hat Jamie Oliver am vergangenen Dienstag einen Einbrecher überwältigt, als dieser gerade versuchte, auf sein Grundstück zu gelangen.

Alarmiert durch verdächtige Geräusche im Nachbarhaus wollte der 43-Jährige die Ursache ergründen, wodurch ihm der Eindringling quasi direkt in die Arme lief. Laut Augenzeugenberichten sprintete er dem flüchtenden Einbrecher sofort hinterher und warf ihn zu Boden. Dort bewachte er ihn gemeinsam mit anderen Anwohnern bis zum Eintreffen der lokalen Polizei.

Weitere Zeugenaussagen machen die Gesamtsituation etwas transparenter. So habe es sich bei dem Eindringling offensichtlich um einen Drogenabhängigen gehandelt, der sich zudem als Superfan des verstorbenen Sängers George Michael entpuppte. Das ist insofern relevant, als sich das ehemalige Haus des 2016 verstorbenen Popstars in derselben Straße wie das Haus von Oliver und seiner Familie befindet.

Zunächst habe der verwirrte Mann in einem Pub auf sich aufmerksam gemacht, wie ein Gast berichtete: "Der Kerl war völlig irre. Er kam in den Biergarten, zog sein T-Shirt aus und begann zu tanzen. Dabei spielte überhaupt keine Musik." Bei gleich mehreren Grundstücken habe er dann versucht, sich unerlaubterweise Zutritt zu verschaffen. Mittlerweile ist der 26-jährige Täter laut Polizeiberichten allerdings wieder auf freiem Fuß.

Dass Jamie Oliver sofort reagierte und die Sache selbst in die Hand nahm, verwundert kaum: Schließlich bewohnt er gemeinsam mit seiner Ehefrau Jools (43) und den fünf Kindern Poppy (16), Daisy (15), Petal (9), Buddy (7) und River (2) das umgerechnet rund 10 Millionen Euro teure Haus in Nordlondon. Zu den prominenten Nachbarn des Gastro-Stars gehören unter anderem das Model Kate Moss und der Schauspieler Jude Law ("Sherlock Holmes").


Quelle: teleschau – der Mediendienst