Horst Lichter ist mit einem neuen Abend-Special seiner Trödelshow "Bares für Rares" erneut auf Schloss Drachenburg zu Gast. Mit dabei ist auch wieder ein prominenter Trödler.

Diese Show ist zu erfolgreich, um "nur" im Nachmittagsprogramm zu laufen. Erneut rollt das ZDF seiner großen kleinen Trödelsendung "Bares für Rares" den roten Primetime-Teppich aus. Am Mittwoch, 17. Oktober, begrüßt Horst Lichter die Zuschauer zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr. Die feudale Kulisse für die Spezialausgabe der Sendereihe bildet dann wieder das auf dem Drachenfels zu Königswinter malerisch gelegene Schloss Drachenburg.

Wie in den Primetime-Specials üblich versucht auch diesmal wieder ein prominenter Trödelbesitzer "Bares für Rares" zu kassieren. Comedian und Moderator Ingolf Lück hat ein außergewöhnliches Sammlerstück im Gepäck. Was es wohl wert ist? Darüber geben die aus den Nachmittagssendungen bekannten Experten Dr. Heide Rezepa-Zabel, Albert Maier, Sven Deutschmanek und Detlev Kümmel ihre Einschätzung zu Protokoll. Die siebenköpfige Händlerrunde setzt sich zusammen aus Ludwig "Lucki" Hofmaier, Wolfgang Pauritsch, Susanne Steiger, Walter "Waldi" Lehnertz, Fabian Kahl, Julian Schmitz-Avila und Dr. Elisabeth "Lisa" Nüdling.

"Bares für Rares" läuft seit 2013 im ZDF-Programm. Sie gilt als die "erfolgreichste Daytime-Show" des Senders. Werktags, um 15.05 Uhr, erreichen die regulären Folgen mit Gastgeber Horst Lichter Fabelmarktanteile von Teils weit über 20 Prozent. Auch die Primetime-Sendungen erfreuen sich großen Zuspruchs. Die bislang letzte "Bares für Rares"-Hauptabend-Ausgabe war mit über fünf Millionen Zuschauern erneut ein voller Erfolg.

Sendung verpasst? Dann werden Sie vielleicht in unserer Mediathek fündig.


Quelle: teleschau – der Mediendienst