07.09.2018 Lustiger Tweet

23 Jahre später: Produzent entdeckt Panne bei den Simpsons

Diesen Screenshot aus der Folge "Und Maggie macht drei" postete Produzent und Autor Matt Selman.
Diesen Screenshot aus der Folge "Und Maggie macht drei" postete Produzent und Autor Matt Selman.  Fotoquelle: Screenshot Twitter / Matt Selman

Was einem nicht alles auffällt, wenn man 23 Jahre später auf sein Werk zurückblickt. Ein Produzent der Kultserie "Die Simpsons" entdeckte nun einen peinlichen Fehler – aus Staffel 6!

Matt Selman, Autor und später auch Executive Producer, twitterte einen Screenshot aus dem Jahr 1995. Damals lief gerade Staffel sechs, im September wird in den USA schon die 30. Staffel über die Abenteuer der gelben Bewohner von Springfield starten.

Doch welchen Fehler hat Selman entdeckt? Auf dem Screenshot, den er veröffentlichte, ist zu sehen, wie die schwangere Marge in "Und Maggie macht drei" auf dem Sofa sitzt und ihrem Mann Homer erzählt, sie sei schwanger. An der Wand hängt... ein Foto von Maggie, dem dritten und letzten Kind der Familie. Der jüngste Sprössling war in dieser Rückblick-Szene aber logischerweise noch im Bauch der Mama.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.
— Matt Selman (@mattselman) 5. September 2018

In den Kommentaren hatten weitere Mitglieder des Simpsons-Team ihren Spaß. Drehbuchautor Al Jean, mittlerweile hauptverantwortlich für die Serie, antwortete einem User auf eine entsprechende Frage: "Ich hoffe, du bist jetzt happy. Wir haben gerade SIEBZEHN Leute wegen dieses Fehlers gefeuert. Gefeuert. Durch. Fertig."

— Al Jean (@AlJean) 5. September 2018

Bill Oakley schrieb: "Das wird in der fünften Staffel von Disenchanment erklärt." Ein weiterer Tweet folgte: "Ich kann nicht glauben, dass ich den Namen meiner eigenen Show Disenchantment falsch geschrieben habe." Bill Oakely ist einer der Produzenten der neuen Netflix-Serie von Simpsons-Erfinder Matt Groening.

— BILL OAKLEY (@thatbilloakley) 6. September 2018

Yeardley Smith, die Synchronsprecherin von Lisa Simpson in der US-Version, meldete sich mit einem kurzen, aber treffenden "Uuuuups" zu Wort.

— Yeardley Smith (@YeardleySmith) 5. September 2018

Wenn im Simpson-Headquarter tatsächlich so entspannt mit Fehlern umgegangen wird, wie es die Tweets vermuten lassen, dann gibt es auch hinter den Kulissen offensichtlich viel zu lachen.

Das könnte Sie auch interessieren