RTL richtet für prominente Kandidaten mal wieder ein Klassenzimmer ein. Bei "Nachsitzen! Promis zurück auf der Schulbank" sind diesmal Cheyenne Pahde, Thomas Hermanns, Paul Janke, "GNTM"-Gewinnerin Toni Dreher-Adenuga und Oliver Pocher den kniffligen Fragen echter Schüler ausgesetzt.

Zehn Kinder bilden gemeinsam mit einer Direktoren-Handpuppe, gespielt von Deutschlands erfolgreichstem Puppenspieler Martin Reinl, ein Lehrerkollegium. In neun sogenannten Unterrichtsstunden durch alle gängigen Fächer stellen sie beispielsweise Fragen nach dem Satz des Pythagoras oder wollen wissen, welcher Autor "Effie Briest" geschrieben hat. Vor allem aber sollen die Promis ehrlich erzählen, welche Gemeinheiten sie womöglich als Schüler ausgeheckt hatten. Zu erwarten ist, dass Oliver Pocher beispielsweise nicht immer der Bravste gewesen sein dürfte.

Mit seiner Show über die Schule erreichte Gastgeber Daniel Hartwich am Samstagabend zur besten Sendezeit zuletzt anständige Quoten. Seine letzten Unterrichtsstunden in der TV-Penne erzielten im Juni einen Marktanteil von 13,6 Prozent bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer. Auch wenn er damit nicht mehr an die bärenstarken knapp 20 Prozent im vergangenen Jahr zu Beginn des Formats anschließen konnte, sollte die Versetzung nicht gefährdet sein.


Quelle: teleschau – der Mediendienst