ZDF-Doku

"Wachgeküsst – Urlaubsparadiese mitten in Deutschland": vergessene Schätze

von Elisa Eberle

Angesichts der aktuellen Reisebeschränkungen sucht das ZDF nach längst vergessenen Reisezielen innerhalb der deutschen Grenzen. Dabei entdecken die Filmemacher so manch vergessenen Schatz.

ZDF
Wachgeküsst – Urlaubsparadiese mitten in Deutschland
Doku • 22.07.2020 • 22:45 Uhr

Spessart statt Spanien, Elbe statt Mittelmeer: War es in den vergangenen Jahren für viele gang und gäbe, im Sommer fremde Länder zu bereisen, findet der große Urlaub in diesem Jahr Corona-bedingt zu Hause statt. Doch dass dies bei Weitem kein Grund zum Klagen ist, das will eine neue zweiteilige ZDF-Dokumentation beweisen.

"Wachgeküsst – Urlaubsparadiese mitten in Deutschland" lautet der Titel der Filme, die am Mittwoch, 22. Juli, und Mittwoch, 29. Juli, jeweils um 22.45 Uhr zu sehen sind. In je 45 Minuten präsentieren die Filmemacher verschiedene Orte, Seen und Landschaften innerhalb Deutschlands, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. Denn früher war Reisen innerhalb der Heimat noch völlig normal. Der Film zeigt malerische Orte und dabei auch Alternativen zu den neuen Reisehotspots Nord- und Ostsee.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Neben neuen Reisezielen sollen aber auch die Leidtragenden der vergangenen Monate ins Zentrum rücken: Hoteliers, Gastronomen und Freizeitanbieter mussten ihre Betriebe wegen der Coronapandemie lange geschlossen halten. Wie es ihnen nun nach der Öffnung und mit den neuen Auflagen geht, das wollen die Filmemacher gleichermaßen zeigen. Zudem soll die Frage geklärt werden, mit welchen Mitteln Hotelbesitzer und Ferienhausvermieter den ungewohnten Andrang auf ihre Angebote bewältigen wollen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren