"Wer stiehlt mir die Show?"

ProSieben lobt kuriose Prämie für Sieger aus

Mit der vierten Folge geht die erste Staffel von "Wer stiehlt mir die Show?" zu Ende. Doch welcher Preis winkt dem Sieger, wenn es bis zum Start der zweiten Staffel erstmal keine neue Show gehen wird?

"Wer stiehlt Elyas M'Barek die Show?" – So lautet der offizielle Titel der vorersten letzten Ausgabe der verrückten Quizshow von und mit Joko Winterscheidt bei ProSieben. Vergangene Woche hatte sich der 38-Jährige im Finale gegen Thomas Gottschalk durchgesetzt und ihm so – gemäß Sendungsmotto – die Showleitung abgetrotzt. Am Dienstag, 1. Februar, 20.15 Uhr, wird der "Fack ju Göhte"-Kinostar deshalb sein Moderationsdebüt geben.

Gespielt wird diesmal um eine besondere Ehre: Wie ProSieben mitteilte, wird der Gewinner oder die Gewinnerin künftig das Cover eines eigenen Rätselhefts zieren: Unter dem Titel "Witziges Rätsel-Karussell" soll es bereits am kommenden Mittwoch, 3. Februar, im Handel erhältlich sein. Die Zeitschrift biete unter anderem Rätsel für tagsüber, extra schwere Rätsel für Enkel, Rätsel für abends und die besten Reime auf Rätsel, heißt es weiter.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Zudem verkündete der Sender, dass das Format "Wer stiehlt mir die Show?" noch in diesem Jahr in die zweite Staffel gehen werde. Wann genau diese zu sehen sein wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

"Wer stiehlt mir die Show?" ist eine Quizshow von Joko Winterscheidt. In der ersten Staffel traten dabei wöchentlich Palina Rojinski, Thomas Gottschalk, M'Barek sowie ein wöchentlich wechselnder Wildcard-Gewinner in mehreren Quizrunden gegeneinander an. Wer am Ende die meisten Punkte hatte, durfte im Finale schließlich Winterscheidt selbst herausfordern und versuchen, ihm die Moderation seiner Show zu stehlen. Vorletzte Woche war dies erstmals Thomas Gottschalk gelungen. Der wiederum verlor die Moderation bereits in der folgenden Woche an M'Barek.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren