ARD-Krimi

"Wolfsland – Das Kind vom Finstertor": Wer ist der schweigende Junge?

von Hans Czerny

Ein Junge wird im Kofferraum gefunden. Der Besitzer des Autos wurde kurz zuvor ermordet. Die Ermittlungen werden dadurch erschwert, dass das verstörte Kind nicht spricht.

ARD
Wolfsland – Das Kind vom Finstertor
Krimi • 10.12.2020 • 20:15 Uhr

Nachdem sie im vorherigen Fall, "Kein Entkommen" (03.12.) gerade noch aus dem tiefen Kessel einer alten Hefefabrik entweichen konnten, finden Burkhard "Butsch" Schulz (Götz Schubert) und Viola Delbrück (Yvonne Catterfeld) in der achten "Wolfsland"-Episode, "Das Kind vom Finstertor", im Kofferraum eines Autos einen Jungen vor, der nicht sprechen will. Ein unheimlicher Fall, der bis zum Schluss packend bleibt.

Die Fragen liegen auf der Hand: Wer mag der Junge sein – und wer der Tote, der in der Nähe des Fahrzeugs aufgefunden wurde? Dass der Görlitzer Kaspar Hauser allerdings alsbald Zutrauen zu Kommissar Butsch fasst, keineswegs aber mit Viola sprechen will und sich stattdessen lieber im Schrank versteckt, gibt zu Denken. Und das Verhalten des Jungen gießt einmal mehr Öl ins Feuer einer ohnehin brüchigen Beziehung der Ermittler.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren