Marvel-Film

"Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" stürmt Kinocharts

Fantastischer Start für "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings": Der Marvel-Film lockt nicht nur in den USA die Fans ins Kino, sondern springt auch in Deutschland auf Platz eins der Kinocharts.

Auch 13 Jahre nach dem ersten Marvel-Kinofilm, "Iron Man" (2008), erfreut sich das Superhelden-Universum weiterhin großer Beliebtheit. Jüngster Beweis der ungebrochenen Popularität ist der neueste Kinostart aus dem "Marvel Cinematic Universe": "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings". Das Kino-Abenteuer trotzte den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Kinomarkt und legte einen sehr erfolgreichen Start hin. Weltweit spielte der Film um den ersten asiatischen Marvel-Superhelden am ersten Wochenende über 127,6 Millionen US-Dollar ein.

Alleine 71,4 Millionen US-Dollar entfallen dabei auf die USA – das lange "Labor-Day-Weekend" eingerechnet, kommt der Marvel-Hit sogar auf mehr als 83,5 Millionen US-Dollar. Damit stellt "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" den kürzlich angelaufenen neunten Teil der Action-Reihe "Fast & Furious" in den Schatten. Einzig Scarlett Johansson in "Black Widow" verbuchte mit 80,3 Millionen US-Dollar am Startwochenende noch bessere Zahlen.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Auch in Deutschland erfreuten sich viele Kinofans an dem Marvel-Film: "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" stürmte die Kino-Charts und platzierte sich auf Platz eins der Rangliste. 186.000 Menschen strömten in die Lichtspielhäuser und spülten 1,9 Millionen Euro in die Kassen.

Im 25. Beitrag der Marvel-Filmreihe dreht sich alles um Shang-Chi (Simu Liu): Seine Kampfkünste hat er schon lange nicht mehr demonstriert. Nach dem gewaltsamen Tod seiner Mutter Li (Fala Chen) wollte ihn sein Vater, der mächtige Terrorboss Wenwu (Tony Leung), zu einem Killer ausbilden und auf sein Erbe vorbereiten. Seit 1000 Jahren sorgt dessen Organisation mithilfe zehn magischer Ringe für Angst und Schrecken. Shang-Chi aber gelang die Flucht nach San Francisco, wo er unter dem Namen Shaun fortan ein einfaches Leben als Hotelbediensteter führt. Nach einem schicksalhaften Ereignis ändert sich jedoch alles, und Shang-Chi befindet sich mit seiner besten Freundin und Kollegin Katy (Awkwafina) und seiner Schwester Xialing (Meng'er Zhang) auf der Flucht vor den Schergen Wenwus.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren