Einschaltquoten

Nationalmannschaft schlägt den Polizeiruf

06.09.2021, 10.56 Uhr
RTL-Experte Lothar Matthäus und Moderator Florian König.
RTL-Experte Lothar Matthäus und Moderator Florian König.  Fotoquelle: TVNOW / Guido Engels

Wenn sonntags Fußball läuft, verzichtet die ARD in der Regel auf einen aktuellen "Tatort" oder "Polizeiruf 110". Am Sonntag zeigte sich auch, warum. Denn der Krimi hatte im Vergleich zum Länderspiel das Nachsehen.

Der 6:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Armenien bescherte RTL nicht nur den Tagessieg, sondern auch den Höchstwert für RTL in der WM-Qualifikation. Im Schnitt 7,11 Millionen sahen das Spiel unter dem neuen Bundestrainer Hansi Flick. Das bedeuteten für RTL starke 26,0 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 30,7 Prozent in der werberelvanten Zielgruppe.

Den "Polizeiruf 110" aus München mit Verana Altenberger sahen immerhin noch 5,46 Millionen Zuschauer (18,5 Prozent Marktanteil). In dem Krimi von Dominik Graf lieferte sich Bessie Eyckhof ein packendes Duell im Verhörraum mit einem mutmaßlichen Serientäter (Thomas Schubert).

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Am Mittwoch steht bei RTL das dritte Länderspiel innerhalb von einer Woche an. Um 20.45 Uhr trifft Deutschland in Reykjavik auf Island. Angesichts der Attraktivität des Gegners gut möglich, dass das Flick-Team beim Kölner Sender in Sachen Quote noch einmal drauflegt. Flick war am Sonntag zufrieden, bezog sich dabei aber natürlich auf das Sportliche. "Wir haben enorme Qualität. Es ist aber wichtig, dass man liefert, wenn es zählt", sagte der Bundestrainer im RTL-Interview.


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren