Nona Gaye

Lesermeinung
Biografie
Sie ist die Tochter der Soul-Legende Marvin Gaye und schickt sich an, erfolgreich in die oberste Schauspieler-Liga aufzusteigen: Nona Gaye. Die kleine Nona hatte bereits im Alter von drei Wochen ihren ersten Bühnenauftritt mit ihrem Vater. Als sie sechs Jahre alt war, kündigte ihr Vater im "Soul Train" an: "Sie singt sehr gut." Ihr erstes Demoband nahm sie mit 14 Jahren auf, als 16-Jährige bekam sie ihren ersten Vertrag bei Atlantic Records. 1992 erschien ihr erstes Album "Love for the Future", das in der Musikbranche ein großes Echo hervorrief.

Daneben begann Nona als Model zu arbeiten, nahm eine Werbekampagne für Armani auf und lief für Gianni Versace über den Laufsteg. 2001 stand sie wieder im Aufnahmestudio, um sich gegen die Verbreitung von Aids in Afrika stark zu machen und mit Bono & Artists Against Aids Worldwide "What's Going On" zu singen. Dann pausierte Gaye, um sich um ihren kleinen Sohn Nolan zu kümmern. Anschließend machte sie ihren Traum wahr und wurde Schauspielerin. Ihr erstes Vorsprechen für "Ali" brachte sofort den Erfolg: Mit dieser Rolle gab sie ihr Kinodebüt, erntete begeisterte Kritiken, und die Zeitung USA Today setzte sie auf eine Liste von Darstellern, die eine Oscar-Nominierung verdient hätten.

Danach sah man Nona Gaye als Zee in den beiden "Matrix"-Nachfolgern "Matrix Reloaded" und "Matrix Revolutions" (beide 2003), in der sie die für die Rolle vorgesehene, aber 2001 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommene Soulsängerin Aaliyah ersetzte.

Weitere Filme mit Nona Gaye: "L.A. Crash", "Der Polarexpress" (beide 2004), "xXx 2 - The Next Level" (2005).

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN