Raf Vallone

Raffaelle Vallone
Lesermeinung
Geboren
17.02.1916 in Tropea, Italien
Gestorben
31.10.2002 in Rom, Italien
Alter
104 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Er gehört zu den populärsten Vertretern des italienischen Kinos in den Fünfzigerjahren, hat aber auch in zahlreichen internationalen Produktionen mitgespielt: Raf Vallone. Dabei wollte Vallone gar nicht Schauspieler werden, vielmehr plante er eine Karriere als Fußballer im Fußball-verrückten Italien. Schon im Alter von 14 Jahren wechselte er Halbprofi nach Turin. Doch dann sattelte Vallone um, studierte Jura und Philologie und schloss sein Studium an der Universität Turin mit der Promotion ab. Anschließend arbeitete er als Journalist - als Sportreporter, aber auch Musik- und Filmkritiker - bei einer Turiner Tageszeitung und lernte so den Regisseur Giuseppe de Santis kennen, der ihn 1949 in dem neorealistischen Film "Bitterer Reis" besetzte.

Rasch stieg Vallone zu einem der beliebtesten Schauspieler Italiens auf, drehte aber auch Deutschland, Spanien und Frankreich, z.B. neben Maria Schell das Melodram "Liebe" (1956, Regie: Horst Hächler) und spielte in Wolfgang Staudtes "Rose Bernd" (1956) nach dem gleichnamigen Drama von Gerhart Hauptmann. Auf französischen und italienischen Bühnen arbeitete Raf Vallone nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Regisseur und folgte schließlich einem Ruf nach Hollywood.

Zu seinen bekanntesten Filmen gehören die Arthur Miller-Verfilmung "Blick von der Brücke" (1961, Regie: Sidney Lumet), das Historiendrama "El Cid" mit Charlton Heston und Sophia Loren (1961, Regie: Anthony Mann), "Der Kardinal" (1963, Regie: Otto Preminger), das Sciencefiction-Abenteuer "Unser Mann in Rio" (1966, Regie: Henry Levin), der Film "Nevada Smith" mit Steve McQueen (1966, Regie: Henry Hathaway), der Agententhriller "Unternehmen Rosebud" mit Peter O'Toole (1974, Regie: Otto Preminger), die Onassis-Biografie "Der große Grieche" (1977, Regie: J. Lee Thompson) und "Omar Mukhtar - Löwe der Wüste" mit Anthony Quinn (1979, Regie: Mousthapha Akhad.

Außerdem wirkte Raf Vallone in Tom Toelles Film "Der Bierkönig" (1988) mit. Einen seiner letzten großen Auftritte hatte er 1990 als Papst in Francis Ford Coppolas Mammut-Werk "Der Pate - Teil III". Nach der Liebeskomödie "Vino Santo" (1999) stand Raf Vallone nicht mehr vor der Kamera. Weitere Filme mit Raf Vallone: "Kein Frieden unter den Olivenbäumen" (1950), "Weg der Hoffnung" (1952), "Mandrin, der König der Rebellen" (1952), "Die Helden des Sonntags" (1953), "Anita Garibaldi" (1954), "Treu bis in den Tod" (1958), "... und dennoch leben sie" (1960), "Phaedra" (1961), "Geheimauftrag Dubrovnik" (1964), "Flucht aus der Taiga" (1967), "Tausend und eine Nacht" (1968), "Charlie staubt Millionen ab" (1969), "Der Brief an den Kreml" (1969), "Kanonen für Cordoba" (1969), "Rivalen des Todes" (1970), "Katholiken" (1973), "Jenseits von Mitternacht" (1977), "Ein perfekter Seitensprung" (1978), "Die Rückkehr nach Marseille" (1979), "Im Wendekreis des Kreuzes" (1983), "Christopher Columbus" (1985), "Michelangelo - Aufbruch eines Genies" (1990), "Im ersten Kreis der Hölle" (1991, TV-Zweiteiler), "Mit dem Herzen einer Mutter" (1992), "Männer ohne Ehre" (1998).

filmografie

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Ihr Durchbruch kam mit "Düstere Legenden": Alicia Witt.
Alicia Witt
Lesermeinung
Ein Schwergewicht: Richard Griffiths.
Richard Griffiths
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Regisseur Jean-Jacques Annaud
Jean-Jacques Annaud
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Debütierte 1994 als Schauspieler und ist seitdem in vielen Filmen und Fernsehserien zu sehen: Michael Peña.
Michael Peña
Lesermeinung
Anerkannter Charakterdarsteller: Powers Boothe
Powers Boothe
Lesermeinung
Schauspieler Michael Shannon.
Michael Shannon
Lesermeinung
Marie-Lou Sellem in dem Drama "Marseille"
Marie-Lou Sellem
Lesermeinung
Spielt oft den Bösewicht: Joaquim de Almeida
Joaquim de Almeida
Lesermeinung
Taron Egerton - smart, sympathisch und wahnsinnig vielseitig.
Taron Egerton
Lesermeinung
Andreas Guenther in der Komödie "Vorzimmer zur Hölle"
Andreas Guenther
Lesermeinung
Hatte ihren internationalen Durchbruch an der Seite von John Cusack: Iben Hjejle.
Iben Hjejle
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Als Jungstar erfolgreich, später meist nur noch in Nebenrollen zu sehen: Joey Lauren Adams
Joey Lauren Adams
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Schauspieler Nicholas Hoult.
Nicholas Hoult
Lesermeinung
Dank "Muriels Hochzeit" weltbekannt: Rachel Griffiths.
Rachel Griffiths
Lesermeinung
Schauspieler Chris Tucker.
Chris Tucker
Lesermeinung
Muhammad Ali ist eine Legende des Boxsports.
Muhammad Ali
Lesermeinung
In Serien und Filmen gleichermaßen erfolgreich: Isaiah Washington
Isaiah Washington
Lesermeinung
Blickt auf eine lange Karriere zurück: Bud Spencer.
Bud Spencer
Lesermeinung
Stefano Accorsi in "Ich möchte so sein wie Du"
Stefano Accorsi
Lesermeinung
Wurde als Meredith Grey in "Grey's Anatomy" weltbekannt: Ellen Pompeo
Ellen Pompeo
Lesermeinung
Glutäugige Schönheit: "Cleopatra"-Darstellerin Leonor Varela.
Leonor Varela
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Gesine Cukrowski in dem Krimi "Tatort - Blinder
Glaube"
Gesine Cukrowski
Lesermeinung
Johannes Herrschmann in "Alle Zeit der Welt"
Johannes Herrschmann
Lesermeinung
Charakterkopf aus der Alpenrepublik: Erwin Steinhauer.
Erwin Steinhauer
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Als blonde Bond-Gespielin zu Weltruhm: Izabella Scorupco.
Izabella Scorupco
Lesermeinung
Der Typ mit dem markanten Schnauzer und der tiefen Stimme: Sam Ellliott.
Sam Elliott
Lesermeinung
Als "Kommissar Marthaler" ist Matthias Koeberlin längst eine feste Größe im ZDF-Programm.
Matthias Koeberlin
Lesermeinung
Sänger, Model, Schauspieler: Tyrese Gibson.
Tyrese Gibson
Lesermeinung
Längst ein Superstar in Hollywood: Kerry Washington.
Kerry Washington
Lesermeinung
Jungstar aus Amerika: Alyson Hannigan.
Alyson Hannigan
Lesermeinung
 Durchbruch mit dem Ghetto-Drama "Boyz n the Hood - Die Jungs im Viertel": Cuba Gooding jr.
Cuba Gooding jr.
Lesermeinung
Ein Gesicht, das man aus vielen TV-Produktionen kennt: August Schmölzer (hier in der ARD-Produktion: "Die Landärztin - Diagnose Tollwut").
August Schmölzer
Lesermeinung
Der Neue in der "Nachtschicht": Christoph
Letkowski als Yannick Kruse
Christoph Letkowski
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Eine Szene aus dem Film "Get Out", der Daniel Kaluuya auch international bekannt machte.
Daniel Kaluuya
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Spielte sich als Sam in "Der Herr der Ringe" in die Herzen der Zuschauer: Sean Astin
Sean Astin
Lesermeinung
In Deutschland seit "Mord im Mittsommer" bekannt: Jakob Cedegren
Jakob Cedergren
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Schon längst ein Hollywood-Star: Giovanni Ribisi
Giovanni Ribisi
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Sein Debüt in "Wargames - Kriegsspiele" liegt schon lange zurück: Matthew Broderick
Matthew Broderick
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Pepe Danquart
Pepe Danquart
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Als Agentin Eve in "James Bond - Skyfall" zu Weltruhm: Naomie Harris.
Naomie Harris
Lesermeinung
Seit "Cheers" bei einem breiten Publikum bekannt: Bebe Neuwirth.
Bebe Neuwirth
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Machte als Anakin Skywalker keine überzeugende Figur: Hayden Christensen
Hayden Christensen
Lesermeinung