Stefano Accorsi

Stefano Accorsi in "Ich möchte so sein wie Du" Vergrößern
Stefano Accorsi in "Ich möchte so sein wie Du"
Fotoquelle: arte
Stefano Accorsi
Geboren: 02.03.1971 in Bologna, Italien
Sternzeichen: Fische

Stefano Accorsi wurde nach dem Schulabschluss von Pupi Avati entdeckt. In "Brüder und Schwestern" (1991) spielte Accorsi neben Franco Nero und Anna Bonaiuto die Rolle des Matteo. Im Anschluss an die Dreharbeiten bekam er ein Stipendium für die von Alessandra Galante Garrone geleitete Schauspielschule in Bologna, wo er 1993 sein Diplom bestand. Nach dem Abschluss wurde er Mitglied im Ensemble des Teatro Stabile dell'Arena in Bologna. Er spielte in verschiedenen klassischen Stücken, von Pirandello bis Goldoni, unter der Regie von Walter Pagliaro und Nanni Garella. Über Nacht bekannt machte ihn 1994 sein Auftritt in einem Eiskrem-Werbespot des Regisseurs Daniele Luchetti.

Seine erste Hauptrolle in einem Film bekam er von Enza Negroni für "Jack Fruiscainte è uscito dal gruppo" (1995) nach dem Roman von Enrico Brizzi. Danach kehrte Accorsi zum Theater zurück, nur gelegentlich trat er vor die Kamera. Erst 1997 übernahm er wieder eine Hauptrolle in Daniele Luchettis Film "I piccoli maestri" (1998). Seit 1998 ist Stefano Accorsi einer der gefragtesten Nachwuchsschauspieler des italienischen Films. Für seine Leistung in dem Drama "Radiofreccia" (1998) von Luciano Ligabue erhielt er den David di Donatello, das italienische Äquivalent zum Oscar und weitere Preise als bester Hauptdarsteller. In diesem Jahr arbeitete er auch das erste Mal mit Giovanna Mezzogiorno zusammen in dem Fernsehfilm "Ich möchte so sein wie du ..." (1999) von Elisabetta Lodoli.

Accorsi spielte in "Ormai è fatta!" (1998) von Enzo Monteleone den Anarchisten Horst Fantazzini, der wie er aus Bologna stammt, und in Maurizio Zaccaros Verfilmung der Mafia-Affäre um den Fernsehjournalisten Tortora, "Un Uomo perbene" (1999), neben Michele Placido den Rechtsanwalt Raffaele Della Valle. Für beide Rollen erhielt er den Grolla d?Oro als bester Hauptdarsteller. Inzwischen ist Accorsi weit über Italien hinaus bekannt. Zuletzt arbeitete er für Maria de Medeiros Film "Capitães de abril" (2000) über die portugiesische Nelkenrevolution, und er ist in Nanni Morettis "Das Zimmer meines Sohnes" (2001) zu sehen. Als Shooting Star wurde er auf den Berliner Filmfestspielen 2001 gehandelt für seine Darstellung des Michele in Ferzen Özpeteks "Die Ahnungslosen" (2001). Ebenfalls 2001 entstanden die Komödie "Ein letzter Kuss" und Marco Pontis "Santa Maradona" (2001), in dem er einen Fußballspieler mit Hang zum dolce vita verkörperte.

Ein Jahr später trat er in die Fußstapfen von so bedeutenden Darstellern wie Marcello Mastroianni, Alain Delon, Richard Chamberlain, Tony Curtis und Donald Sutherland, als er die Rolle des Giacomo Casanova in dem aufwändig inszenierten TV-Zweiteiler "Casanova - Ich liebe alle Frauen" übernahm.

Weitere Filme mit Stefano Accorsi: "Un viaggio chiamato amore" (2002), "Ovunque sei", " L' amore ritrovato" (beide 2004), "Provincia meccanica", "Romanzo criminale" (beide 2005), "Les brigades du Tigre", "La faute à Fidel" (beide 2006), "Saturno contro", "Küss mich bitte!" (beide 2007).


Alle Filme mit Stefano Accorsi
TV-Programm
ARD
Kommissar Wallander - Die fünfte Frau
Serie | 23:30 - 01:00 Uhr
ZDF
aspekte
Talk | 23:00 - 23:45 Uhr
RTL
Exclusiv Spezial
Report | 23:15 - 00:00 Uhr
VOX
Chicago P.D.
Serie | 23:05 - 23:55 Uhr
SAT.1
Ladykracher
Unterhaltung | 23:25 - 23:55 Uhr
KabelEins
Navy CIS
Serie | 23:15 - 00:05 Uhr
RTL II
Kill Command - Die Zukunft ist unbesiegbar
Spielfilm | 22:00 - 23:55 Uhr
RTLplus
Ritas Welt
Serie | 23:40 - 00:10 Uhr
arte
1968mm
Report | 23:30 - 00:25 Uhr
WDR
Stratmanns - Jupps Kneipentheater im Pott
Unterhaltung | 23:30 - 00:30 Uhr
3sat
TV-TippsVier im roten Kreis
Spielfilm | 22:25 - 00:40 Uhr
NDR
3 nach 9
Talk | 22:00 - 00:10 Uhr
MDR
Riverboat
Talk | 22:30 - 00:33 Uhr
HR
3 nach 9
Talk | 22:00 - 00:10 Uhr
SWR
Die Mathias Richling Show
Unterhaltung | 23:30 - 00:00 Uhr
BR
TV-TippsZwei irre Spaßvögel
Spielfilm | 23:30 - 00:55 Uhr
Sport1
Sex, Love & Countrystars
Spielfilm | 23:00 - 00:30 Uhr
Eurosport
Radsport
Sport | 23:20 - 00:30 Uhr
DMAX
Besser spät als nie
Unterhaltung | 23:15 - 00:15 Uhr
ARD
TV-TippsDennstein & Schwarz
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF
Professor T.
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL
Let's Dance
Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
VOX
Law & Order: Special Victims Unit
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben
Star Trek
Spielfilm | 20:15 - 22:45 Uhr
SAT.1
TV-TippsDas große Promi-Flaschendrehen
Unterhaltung | 20:15 - 22:55 Uhr
KabelEins
Navy CIS: L.A.
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL II
TV-TippsSource Code
Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
RTLplus
Ritas Welt
Serie | 20:15 - 20:35 Uhr
arte
TV-TippsZeit des Aufbruchs
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR
A1 - Die Unvollendete
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat
Wegsperren für immer?
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR
die nordstory
Natur+Reisen | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR
Die Schlager des Monats
Musik | 20:15 - 22:15 Uhr
HR
San Francisco und der Highway 1
Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR
Expedition in die Heimat
Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR
Hubert und Staller
Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
Serie | 21:00 - 22:00 Uhr
Eurosport
Tennis
Sport | 20:15 - 21:10 Uhr
DMAX
Australian Gold - Schatzsuche Down Under
Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD
TV-TippsDennstein & Schwarz
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
SAT.1
TV-TippsDas große Promi-Flaschendrehen
Unterhaltung | 20:15 - 22:55 Uhr
RTL II
TV-TippsSource Code
Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
arte
TV-TippsZeit des Aufbruchs
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat
TV-TippsVier im roten Kreis
Spielfilm | 22:25 - 00:40 Uhr
BR
TV-TippsZwei irre Spaßvögel
Spielfilm | 23:30 - 00:55 Uhr