Thierry Lhermitte

Lesermeinung
Geboren
24.11.1952 in Boulogne, Frankreich
Alter
68 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Schon nach seinem Abitur gründete Thierry Lhermitte mit einigen seiner Schulfreunde - darunter Michel Blanc, Marie-Anne Chazel und Gérard Jugnot - die Schauspieltruppe "Splendid", die in der typisch pariserischen Tradition des "Café-Théatre" mit kleinen, teils improvisierten Szenen mit meist kabarettistischem Inhalt auftrat. In der Regel stammten die Sketche und Einakter aus eigener Feder.

Parallel dazu bekam Lhermitte bereits kleine Nebenrollen im Film angeboten und so stand er schon 1974 in Bertrand Taverniers "Wenn das Fest beginnt" an der Seite von Philippe Noiret vor der Kamera, mit dem er später die beiden erfolgreichen Krimi-Komödien "Die Bestechlichen" (1984) und "Gauner gegen Gauner" (1989) drehen sollte. Seinen filmischen Durchbruch schaffte Lhermitte Ende der Siebzigerjahre mit der ulkigen Urlaubskomödie "Die Strandflitzer", die Patrice Leconte nach einem Theaterstück der "Splendid"-Truppe inszenierte. Seit dieser Zeit ist Lhermitte nicht mehr aus dem französischen Film- und TV-Geschehen wegzudenken. Obwohl er kontinuierlich dreht, waren viele seiner Filme bei uns leider nicht zu sehen.

Zu seinen bekanntesten und besten Werken zählen "Der Spitzel" (1983), "Eine Liebe bis September" (1984) "Zwei halbe Helden" (1987), "Das Zebra" (1989), "Tango mortale" (1992) und "Little Indian - Der Großstadtindianer" (1994).

Weitere Filme mit Thierry Lhermitte: "L'an 01" (1972), "Si vous n'aimez pa ca, n'en dégoutez pas les autres", "Die Ausgebufften" (beide 1973), "Oublie-moi, Mandoline", "Schinken mit Ei" (beide 1975), "F wie Fairbanks" (1976), "Verwöhnte Kinder", "Vous n'aurez pas l'Alsace et la Lorraine", "Le diable dans la boite" (alle 1977), "Le dernier amant romantique", "Les heros n'ont pas froid aux oreilles" (beide 1978), "Alors heureux?", "Sonne, Sex und Schneegestöber" (beide 1979), "Tout dépend des filles", "Clara et les chics types", "Die Bankiersfrau" (alle 1980), "Les hommes preferent les grosses", "Elle voit des nains partout!", "Heirate mich nicht, Cherie" (alle 1981), "Da graust sich ja der Weihnachtsmann", "Die Handlanger" (beide 1982), "Stella", "La femme de mon pote", La Fiancée qui venait du froid", "Papy fait de la réstistance", "L'indic", "Ein Mann meiner Größe" (alle 1983), "La Smala", "Un été d'enfer" (beide 1984), "Sac de noeuds", "Les rois du gag", "Mit Eskorte zum Altar" (alle 1985), "Letzter Sommer in Tanger", "Nuit d'ivresse" (beide 1986), "L'ex-femme de ma vie", "Die Möchtegern-Väter" (beide 1989), "Bettkarriere", "Das Rhinozeros", "Scheherazade" (alle 1990), "La totale!", "Les secrets professionels du Dr, Apfelglück", "Wenn man vom Teufel spricht", "Les danseurs du Mazambique" (alle 1991), "Die Rache der Blonden", "La femme de mon pote", "Fanfan und Alexandre", "Nur der Hauch eines Zweifels", "Deux justiciers dans la ville" (TV-Serie), L'honneur de la triba (alle 1993), "Grosse fatigue", "Ein mörderisches Abenteuer" (beide 1994), "Wo geht's zur Hochzeit meiner Frau?", "Tous le jours dimanche", "Augustin" (alle 1995), "Ma femme me quitte", "Fallait pas!", "Marquise - Die Rolle ihres Lebens" (alle 1996), "American Werewolf in Paris", "Dinner für Spinner", "Le soeurs de soleil", "Ein Leben wie Gott in Frankreich", "Quarte garcons pleins d'avenir" (alle 1997), "Charité biz'ness", "Le plus beau pays du monde", "Les collègues", "Ferien und andere Katastrophen", "Sandrine sieht rot" (alle 1999), "Le prof", "Meilleur espoir féminin", "Deuxième vie", "Le prince du Pacifique", "Bon plan", "Le roman du Lulu" (alle 2000), "Ein Mann sieht rosa", "Une affaire privée" (2001), "La bande du Drugstore", "Casanova - Ich liebe alle Frauen", "And Now ... Ladies and Gentlemen", "Eine ganz private Affäre", "Snowboarder" (alle 2002), "Eine Affäre in Paris", "Im Visier des Bösen", "Im Schatten der Wälder", "Die Bestechlichen - Rückkehr eines Gauners", "Der kleine Scheißer" (alle 2003), "La ex-femme de ma vie", "Entre vivir y soñar" (beide 2004), "L' antidote", "Foon" (beide 2005), "Incontrôlable", "Comme tout le monde", "Mr. Average", "La clef" (alle 2006), "Notre univers impitoyable", "13M2" (beide 2007), "Sans rancune!" (2008), "Le pigeon", "Gigola" (beide 2010).

Filme mit Thierry Lhermitte

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jonathan Pryce.
Jonathan Pryce
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Janek Rieke
Janek Rieke
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung