Michèle (Josiane Balasko) spielt mit dem Gedanken,
sich das Leben zu nehmen

Im Schatten der Wälder

KINOSTART: 15.10.2003 • Psychothriller • Frankreich (2003) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Cette femme-là
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
100 Minuten

Kommissarin Michèle Varin (Josiane Balasko, Foto) lassen die Geister der Vergangenheit keine Ruhe. An einem 29. Februar verlor sie ihren Sohn, und seitdem kehren alle vier Jahre Albträume, Schuldgefühle und Schlaflosigkeit wieder, die Varin jeglichen Lebensmut rauben. Selbstmord scheint ihr der einzige Ausweg zu sein - doch gerade jetzt muss sie den Fall einer Frau lösen, die sich offenbar selbst im Wald erhängt hat. Das Opfer litt an schizophrenen Schüben und Wahnvorstellungen. Plötzlich suchen diese auch Varin heim, und bald kann sie nicht mehr zwischen Wirklichkeit und Illusion unterscheiden. Als sich dann noch ihr Ermittlungspartner erschießt, verwischen sich endgültig die Grenzen zwischen Realität und Wahn, Vergangenheit und Gegenwart, zwischen Mord und Selbstmord ...

Regisseur und Drehbuchautor Guillaume Nicloux ("Der steinerne Kreis") - er ist hier selbst in einer kleinen Rolle als Polizist zu sehen - schafft in seinem in der tiefsten Provinz angesiedelten Psychothriller eine beklemmende wie düstere Atmosphäre der Angst, die an Filme von David Lynch und Nicolas Roeg erinnern. Josiane Balasko wurde für ihre darstellerische Bravourleistung als Kommissarin, die an den Vorkommnissen in ihrem Leben zu zerbrechen droht, für den französischen Filmpreis César nominiert.

Foto: ZDF/Jean-Claude Lother

Darsteller

Josiane Balasko
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung