Stephan Schwartz

Lesermeinung
Geboren
18.10.1951 in Berlin, Deutschland
Alter
69 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Der Berliner, der seit über 20 Jahren in Hamburg lebt, begann 1969 sein Schauspielstudium an der Max-Reinhardt-Schule seiner Heimatstadt. In den folgenden Jahren spielte er Theater in Bochum, Bad Hersfeld und Hamburg unter der Regie von Hans Neuenfels, Gerd Heint und Jürgen Nola.

In den Fünfziger- und Sechzigerjahren sah man Stephan Schwartz bereits in Kinofilmen wie "Die Winzerin von Langenlois" (1957), "Solang' die Sterne glüh'n" (1958) und "Der Würger von Schloss Dartmoor" (1963). In den Achtzigerjahren verlegte sich Stephan Schwartz besonders auf TV-Arbeiten wie "Flucht aus Pommern" (1983), "Sommer in Lesmona" (1988) und "Beim nächsten Mann wird alles anders" (1988).

Mit der Figur des unkonventionellen Kinderarztes Daniel Holbein in der Serie "Freunde fürs Leben" (1992) avancierte Stephan Schwartz zum zweiten Mal zum Publikumsliebling. Bereits 1978 war er bundesweit durch seine Darstellung des Autors Walter Kempowski in der mehrteiligen Verfilmung dessen autobiographischen Romans "Ein Kapitel für sich" bekannt geworden.

Stephan Schwartz gehört zu den wenigen Stars, die an frühe Erfolge anknüpfen konnten: Schon als Dreijähriger stand er vor der Kamera und hatte bis zum Beginn seiner Ausbildung in 30 Filmen mitgewirkt, darunter Edgar-Wallace-Krimis und in Rollen neben Heinz Erhardt ("Der Haustyrann", 1958).

Neben seiner schauspielerischen Tätigkeit entwickelte er bis Ende der Neunzigerjahre mit seiner eigenen Firma Taoart auch Drehbücher und Konzepte für Fernseh- und Filmproduktionen. Aufsehen erregte sein Kinofilm "Nichts als die Wahrheit" (1998), in dem er neben Götz George und Kai Wiesinger zu sehen war. 1998 spielte er auch in "Liebe und weitere Katastrophen" neben Senta Berger und Suzanne von Borsody, 1999 folgte "Am Anfang war der Seitensprung". 2000 stand er untern anderem für "Entscheidung im Busch" und "Am Anfang war die Eifersucht" vor der Kamera.

Weitere Filme mit Stephan Schwartz: "Tatort - Bienzle und der heimliche Zeuge", "Zugvögel der Liebe" (beide 2000), "Tatort - Totenmesse" (2001), "Der Bulle von Tölz - Strahlende Schönheit", "Traum eines Sommers", "Stubbe - Von Fall zu Fall" (alle 2003), "Die Schwarzwaldklinik - Neue Zeiten" (2005), "Tatort - Tod einer Lehrerin" (2011), "Heiratsschwindler küsst man nicht" (2012).

Filme mit Stephan Schwartz

BELIEBTE STARS

Ewig ein Darsteller mit Sex-Appeal: Alain Delon.
Alain Delon
Lesermeinung
Längst nicht mehr nur auf das Charakterfach festgelegt: Liam Neeson.
Liam Neeson
Lesermeinung
Schon mit elf Jahren stand Kostja Ullmann auf der Theater-Bühne.
Kostja Ullmann
Lesermeinung
Auch auf der Leinwand präsent: Benno Fürmann (hier als Sven Stanislawski in "Heil").
Benno Fürmann
Lesermeinung
Ein smarter Kerl: Simon Baker.
Simon Baker
Lesermeinung
Golden-Globe-Gewinnerin Julianne Moore.
Julianne Moore
Lesermeinung
Tiefer Blick aus blauen Augen: Amanda Seyfried.
Amanda Seyfried
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Schauspieler Liam Hemsworth.
Liam Hemsworth
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Wandlungsfähiger Darsteller: Steve Zahn.
Steve Zahn
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Pepe Danquart
Pepe Danquart
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Macht nicht nur als Jackson „Jax“ Teller eine gute Figur: Charlie Hunnam
Charlie Hunnam
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Seit "Cheers" bei einem breiten Publikum bekannt: Bebe Neuwirth.
Bebe Neuwirth
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Als Model erfolgreich: Nadja Auermann
Nadja Auermann
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Glutäugige Schönheit: "Cleopatra"-Darstellerin Leonor Varela.
Leonor Varela
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
In Deutschland seit "Mord im Mittsommer" bekannt: Jakob Cedegren
Jakob Cedergren
Lesermeinung
Charakterdarsteller aus Irland: Brendan Gleeson.
Brendan Gleeson
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Schauspieler Michael Shannon.
Michael Shannon
Lesermeinung
Der Typ mit dem markanten Schnauzer und der tiefen Stimme: Sam Ellliott.
Sam Elliott
Lesermeinung
Eine Szene aus dem Film "Get Out", der Daniel Kaluuya auch international bekannt machte.
Daniel Kaluuya
Lesermeinung
Muhammad Ali ist eine Legende des Boxsports.
Muhammad Ali
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Als Agentin Eve in "James Bond - Skyfall" zu Weltruhm: Naomie Harris.
Naomie Harris
Lesermeinung
Ein Schotte von nebenan: Ewen Bremner
Ewen Bremner
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Jungstar aus Amerika: Alyson Hannigan.
Alyson Hannigan
Lesermeinung
Blickt auf eine lange Karriere zurück: Bud Spencer.
Bud Spencer
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Taron Egerton - smart, sympathisch und wahnsinnig vielseitig.
Taron Egerton
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Schauspieler Nicholas Hoult.
Nicholas Hoult
Lesermeinung
Feste Institution in der US-Entertainment-Branche: Rip Torn.
Rip Torn
Lesermeinung
Schon längst ein Hollywood-Star: Giovanni Ribisi
Giovanni Ribisi
Lesermeinung
Eric Dane - gut aussehend und charmant
Eric Dane
Lesermeinung