Vielleicht braucht mich doch jemand: Simone
Thomalla als Annabelle

Am Anfang war der Seitensprung

KINOSTART: 23.12.1999 • Komödie • Deutschland (1999) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Am Anfang war der Seitensprung
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten

Annabelle Schrader hat ein sehr streitbares Verhältnis zu ihrer dominanten Mutter. Als "Queen Mum" im Reihenhaus der Schraders einzieht, ist sie so abgelenkt, dass sie den Seitensprung ihres Mannes Friedrich mit ihrer besten Freundin Doro zu spät bemerkt. Enttäuscht und abenteuerlustig stürzt sich Annabelle in eine Affäre mit dem jungen Lebenskünstler Rilke. Erst als Tochter Lucy aus Liebeskummer verschwunden ist, spürt sie, dass ihre Familie sie braucht ...

Mit ihren beiden Romanen "Traumfrau mit Nebenwirkungen" (1996) und "Am Anfang war der Seitensprung" (1999) gelang TV-Moderatorin Amelie Fried Ende der Neunzigerjahre der Durchbruch als Schriftstellerin. Noch im Jahr des Erscheinens inszenierte Regie-Veteran Hartmut Griesmayr den zweitgenannten Bestseller mit der späteren "Tatort"-Kommissarin Simone Thomalla und Heidelinde Weis als turbulente, wenn auch nicht sonderlich originelle Familienkomödie. Im Jahr darauf drehte Griesmayr auch die Fortsetzung "Am Anfang war die Eifersucht".

Foto: ARD/Degeto

Darsteller
Ach, das Leben ist so hart! Simone Thomalla 
tröstet Heidelinde Weis
Heidelinde Weis
Lesermeinung
Schauspielerin Simone Thomalla.
Simone Thomalla
Lesermeinung
Sissi Perlinger
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS