Der die Zeichen liest

  • Für seinen religiösen Kreuzzug findet Benjamin (Pyotr Skvortsov, liegend) nicht viele Jünger. Gregoriy (Aleksandr Gorchilin, sitzend) hört ihm jedoch ehrfürchtig zu. Vergrößern
    Für seinen religiösen Kreuzzug findet Benjamin (Pyotr Skvortsov, liegend) nicht viele Jünger. Gregoriy (Aleksandr Gorchilin, sitzend) hört ihm jedoch ehrfürchtig zu.
    Fotoquelle: ARD / Degeto
  • Seine Mutter (Yuliya Aug, rechts im Hintergrund) hat Benjamin schon lange nichts mehr entgegenzusetzen. Nur seine Biologielehrerin Elena (Victoria Isakova, links) stellt sich mit allen Mitteln gegen ihn. Vergrößern
    Seine Mutter (Yuliya Aug, rechts im Hintergrund) hat Benjamin schon lange nichts mehr entgegenzusetzen. Nur seine Biologielehrerin Elena (Victoria Isakova, links) stellt sich mit allen Mitteln gegen ihn.
    Fotoquelle: ARD / Degeto
  • Seitdem Benjamin (Pyotr Skvortsov) die Bibel für sich entdeckt hat, muss sein Umfeld mit Konsequenzen rechnen. Vergrößern
    Seitdem Benjamin (Pyotr Skvortsov) die Bibel für sich entdeckt hat, muss sein Umfeld mit Konsequenzen rechnen.
    Fotoquelle: ARD / Degeto
  • Die Religion verbietet es angeblich, freizügig zu leben. Veniamin will vor allem seiner Mitschülerin Lidia (Aleksandra Revenko) vorschreiben, wie sie zu leben hat Vergrößern
    Die Religion verbietet es angeblich, freizügig zu leben. Veniamin will vor allem seiner Mitschülerin Lidia (Aleksandra Revenko) vorschreiben, wie sie zu leben hat
    Fotoquelle: ARD / Degeto
Spielfilm, Drama
Ein Fundamentalist – mit der Bibel unter dem Arm
Von Hans Czerny

Infos
Foto, Synchronfassung, Produktion: Hype Film, Audiodeskription
Originaltitel
(M)uchenik
Produktionsland
Russische Föderation
Produktionsdatum
2016
Kinostart
Do., 19. Januar 2017
arte
Mi., 07.11.
20:15 - 22:10


Der Schüler Benjamin entdeckt seine Begabung zum Fundamentalisten, er ist kein Moslem, sondern Christ. Aber er versteht es, sich durchzusetzen.

Das musste dann im Kino auch mal sein: dass ein Junge inmitten der Pubertät zum religiösen Fanatiker wird. Nein, diesmal nicht zu einem Islamisten, sondern zu einem christlichen Fundamentalisten, der mit der Bibel unter dem Arm predigt, was christliche Sache ist. Kirill Serebrennikovs Film von 2016 geht auf ein Theaterstück von Marius von Mayenburg zurück, das als Satire beginnt und als Groteske endet. Benjamin (Pyotr Skvortsov ), Schüler einer aufgeklärten staatlichen Schule, weigert sich eines Tages am Schwimmunterricht teilzunehmen, weil der Anblick leicht bekleideter Mädchen seine religiösen Gefühle verletzt. Der zum Christentum konvertierte Schüler startet fortan einen Kreuzzug gegen Homosexualität, gegen Scheidung und Darwins Evolutionstheorie. Bald hat der selbsternannte Prophet Schulvertreter auf seiner Seite und entwickelt sich so zum Tyrann. – In dem in streng ästhetisierten Film geht es sehr metaphorisch um jedweden Fanatismus und darum, wie er eine Gesellschaft untergraben kann.

Dieser Benjamin "lebt nicht, er ist eine Kunstfigur", urteilte die Kritik. Man wisse nicht, ob man diese Kunstfigur mögen, bemitleiden oder verachten soll. Nicht zuletzt verberge sich hinter den von Benjamin zitierten alttestamentarischen Sätzen auch eine Kritik am Christentum. Serebrennikovs siebter Film, sein erster, der in deutsche Kinos kam, wurde beim Filmfestival von Cannes 2016 als Zeugnis russischer Lebenswirklichkeit gelobt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Der die Zeichen liest" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Der die Zeichen liest"

Das könnte Sie auch interessieren

arte Niels (Jürgen Vogel) - ein Mann, der seine Illusionen verloren hat

Gnade

Spielfilm | 20.12.2018 | 05:00 - 07:10 Uhr
2.67/503
Lesermeinung
arte Tomas (James Franco) trennt sich von seiner Freundin Sara (Rachel McAdams).

Every Thing Will Be Fine

Spielfilm | 21.12.2018 | 05:00 - 07:05 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
RTL Prinz Harry (Murray Fraser) und Meghan Markle (Parisa Fitz-Henley)

Harry & Meghan - Eine königliche Romanze

Spielfilm | 22.12.2018 | 13:40 - 15:30 Uhr
2/504
Lesermeinung
News
Dem kleine Ceddie (Ricky Schroder) gelingt es, das Herz seines grantigen Großvaters zu erweichen.

Die Romanverfilmung "Der kleine Lord" gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Auch 2018 wird der bri…  Mehr

August Wittgenstein (links) und Rick Okon überzeugen in "Das Boot". Überzeugt ist auch die Jury des Deutschen Fernsehpreises, die die Serie mit neun Nominierungen bedachte.

Die Serien "Das Boot" und "Bad Banks" könnten beim Deutschen Fernsehpreis abräumen. Beide Produktion…  Mehr

Sheriff Dan Andersson (Richard Dormer) driftet immer stärker in den Wahnsinn ab.

Der eiskalte Horror erreicht seinen Höhepunkt. In der dritten und letzten Staffel von "Fortitude" is…  Mehr

Der Journalist des Jahres 2018 heißt Stephan Lambys (links). In brillanten Dokumentarfilmen wie "Die nervöse Republik" (2017) zeigte der 59-Jährige viel Gespür für schwierige Gesprächspartner wie die damalige AfD-Spitzenpolitikerin Frauke Petry (Bild).

Der Hamburger Dokumentarfilmer Stephan Lamby ist für seine brillanten Reportagen, die einen klugen B…  Mehr

Bereits zum dritten Mal lädt ProSieben zur "Promi-Darts-WM" und lässt sechs internationale Weltklasse-Spieler an der Seite von Prominenten gegeneinander antreten.

Wenige Tage nach dem Ende der richtigen Darts-WM lässt ProSieben erneut Promis zusammen mit den Dart…  Mehr