In den Staub geschrieben

  • Autor Arturo Bandini (Colin Farrell) Vergrößern
    Autor Arturo Bandini (Colin Farrell)
    Fotoquelle: David Bloomer
  • Die mexikanische Kellnerin Camilla (Salma Hayek). Vergrößern
    Die mexikanische Kellnerin Camilla (Salma Hayek).
    Fotoquelle: David Bloomer
  • Donald Sutherland Vergrößern
    Donald Sutherland
    Fotoquelle: David Bloomer
  • Autor Arturo Bandini (Colin Farrell) und die mexikanische Kellnerin Camilla (Salma Hayek). Vergrößern
    Autor Arturo Bandini (Colin Farrell) und die mexikanische Kellnerin Camilla (Salma Hayek).
    Fotoquelle: David Bloomer
  • Autor Arturo Bandini (Colin Farrell) und die mexikanische Kellnerin Camilla (Salma Hayek). Vergrößern
    Autor Arturo Bandini (Colin Farrell) und die mexikanische Kellnerin Camilla (Salma Hayek).
    Fotoquelle: David Bloomer
  • Autor Arturo Bandini (Colin Farrell) und die mexikanische Kellnerin Camilla (Salma Hayek). Vergrößern
    Autor Arturo Bandini (Colin Farrell) und die mexikanische Kellnerin Camilla (Salma Hayek).
    Fotoquelle: David Bloomer
Spielfilm, Liebesdrama
In den Staub geschrieben

Infos
Originaltitel
Ask the Dust
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2005
Servus TV
Sa., 10.02.
22:05 - 00:10


August, 1933: Der italienischstämmige Autor Arturo Bandini zieht nach L.A., um dort seinen Roman fertigzustellen. In einer Bar lernt er die mexikanische Kellnerin Camilla kennen, zu der er sich sofort hingezogen fühlt. Doch die Analphabetin Camilla verliebt sich in einen anderen Mann und landet in einem Strudel aus Gewalt und Drogen. Erst nach tragischen Ereignissen treffen Camilla und Arturo wieder aufeinander und scheinen diesmal alles richtig zu machen. Doch Camilla hat ein dunkles Geheimnis...

Romantische Literaturverfilmung von Oscar Preisträger Robert Towne, der in der Vergangenheit vor allem als Autor von Kultfilmen wie "Bonnie und Clyde" und "Chinatown" bekannt wurde.

Mithilfe der wunderbaren Bilder von Caleb Deschanel ("Die Passion Christi"), gelang dem US-amerikanischen Filmemacher ein sehenswertes Liebesdrama im Stil des Film Noir, das vor allem von der Chemie zwischen seinen beiden Hauptdarstellern Colin Farrell ("Alexander", "Miami Vice") und Salma Hayek ("Desperado", "Frida") lebt. Der Film wurde von niemand geringerem als Hollywood-Star Tom Cruise produziert!


Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "In den Staub geschrieben" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Die Familie Meiringer mit v.li. Tatjana (Alia Duncan), Nana (Elisa Schlott), Roberta (Meret Becker) und Toto (Joseph Sunkler), ist - wie meist - eher zu spät als zu früh dran.

Fliegende Fische müssen ins Meer

Spielfilm | 18.02.2018 | 00:20 - 01:40 Uhr
Prisma-Redaktion
4/501
Lesermeinung
arte Die Deutsche Mirela in einer Fahrschule in Mumbai

You Drive Me Crazy

Spielfilm | 18.02.2018 | 02:30 - 03:55 Uhr
Prisma-Redaktion
1/501
Lesermeinung
ARD Zwischen Emma (Anne Hathaway) und Dexter (Jim Sturgess) kommt es immer wieder zu Spannungen.

Zwei an einem Tag

Spielfilm | 18.02.2018 | 23:45 - 01:23 Uhr
Prisma-Redaktion
2.17/506
Lesermeinung
News
Roman Mettler (Martin Rapold) hat als Psychiater eine hohe Verantwortung. Ein Fehler von ihm hat weitreichende Konsequenzen.

Zwei Menschen werden mit den Folgen ihrer Entscheidungen konfrontiert. Wie geht man damit um, schwer…  Mehr

Die Models Hanna Weber (Caroline Hartig, Mitte) und Carol (Emilia Bernsdorf, rechts) beobachten gemeinsam mit Hannas besorgter Mutter Helen (Gerit Kling) ihre Kollegin Leonie Seiters beim Posieren.

Beim Fotoshooting wird ein Model vergiftet. Ein Konkurrenzkampf tobt hinter den Kulissen.  Mehr

Mit 22 Jahren entschied sich Jill, der zuvor als Mädchen und junge Frau gelebt hatte, für einen Geschlechterwechsel.

Für den über vierstündigen monothematischen Doku-Schwerpunkt greift VOX auf die Tradition der großen…  Mehr

Die erste Folge widmet sich Odysseus (Stephan Käfer) und seinen Irrfahrten im Mittelmeer.

ARTE widmet sich in einer dreiteiligen Doku-Reihe den großen Helden der Weltliteratur. Den Anfang ma…  Mehr

Film im Film im Film: Meret Becker und Mark Waschke sorgen für großes Kino.

Warum Karow und Rubin 90 Minuten lang glauben, sie seien im falschen Film.  Mehr