Meuterei am Schlangenfluss

  • Emerson Cole (Arthur Kennedy) und Glyn Mc Lyntock (James Stewart). Vergrößern
    Emerson Cole (Arthur Kennedy) und Glyn Mc Lyntock (James Stewart).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Glyn McLyntock (James Stewart) und Laura Baile (Julie Adams). Vergrößern
    Glyn McLyntock (James Stewart) und Laura Baile (Julie Adams).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der ehemalige Bandit Glyn McLyntock (James Stewart, Mitte) begleitet eine Siedlergruppe nach Oregon, wo die Neuankömmlinge den Winter in der Wildnis nur mit Vorräten überstehen können. Als die verabredete Lieferung jedoch ausbleibt, droht der Gruppe der Hungertod. McLyntock findet heraus, dass der Goldrausch zu einer Preissteigerung geführt hat, wodurch Lebensmittel zum Spekulationsobjekt geworden sind - darunter auch die von den Siedlern längst bezahlten Vorräte. McLyntock kann das nicht zulassen. Vergrößern
    Der ehemalige Bandit Glyn McLyntock (James Stewart, Mitte) begleitet eine Siedlergruppe nach Oregon, wo die Neuankömmlinge den Winter in der Wildnis nur mit Vorräten überstehen können. Als die verabredete Lieferung jedoch ausbleibt, droht der Gruppe der Hungertod. McLyntock findet heraus, dass der Goldrausch zu einer Preissteigerung geführt hat, wodurch Lebensmittel zum Spekulationsobjekt geworden sind - darunter auch die von den Siedlern längst bezahlten Vorräte. McLyntock kann das nicht zulassen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Glyn MC Lntock (James Stewart) und Laura Baile (Julie Adams). Vergrößern
    Glyn MC Lntock (James Stewart) und Laura Baile (Julie Adams).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Glyn McLyntock (James Stewart). Vergrößern
    Glyn McLyntock (James Stewart).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Glyn MC Lntock (James Stewart) und Laura Baile (Julie Adams). Vergrößern
    Glyn MC Lntock (James Stewart) und Laura Baile (Julie Adams).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Trey Wilson (Rock Hudson). Vergrößern
    Trey Wilson (Rock Hudson).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Emerson Cole (Arthur Kennedy). Vergrößern
    Emerson Cole (Arthur Kennedy).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Glyn McLyntock (James Stewart). Vergrößern
    Glyn McLyntock (James Stewart).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der ehemalige Bandit Glyn McLyntock (James Stewart, links) begleitet eine Siedlergruppe nach Oregon, wo die Neuankömmlinge den Winter in der Wildnis nur mit Vorräten überstehen können. Als die verabredete Lieferung jedoch ausbleibt, droht der Gruppe der Hungertod. McLyntock findet heraus, dass der Goldrausch zu einer Preissteigerung geführt hat, wodurch Lebensmittel zum Spekulationsobjekt geworden sind - darunter auch die von den Siedlern längst bezahlten Vorräte. McLyntock kann das nicht zulassen. Vergrößern
    Der ehemalige Bandit Glyn McLyntock (James Stewart, links) begleitet eine Siedlergruppe nach Oregon, wo die Neuankömmlinge den Winter in der Wildnis nur mit Vorräten überstehen können. Als die verabredete Lieferung jedoch ausbleibt, droht der Gruppe der Hungertod. McLyntock findet heraus, dass der Goldrausch zu einer Preissteigerung geführt hat, wodurch Lebensmittel zum Spekulationsobjekt geworden sind - darunter auch die von den Siedlern längst bezahlten Vorräte. McLyntock kann das nicht zulassen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der ehemalige Bandit Glyn McLyntock (James Stewart, Mitte) begleitet eine Siedlergruppe nach Oregon, wo die Neuankömmlinge den Winter in der Wildnis nur mit Vorräten überstehen können. Als die verabredete Lieferung jedoch ausbleibt, droht der Gruppe der Hungertod. McLyntock findet heraus, dass der Goldrausch zu einer Preissteigerung geführt hat, wodurch Lebensmittel zum Spekulationsobjekt geworden sind - darunter auch die von den Siedlern längst bezahlten Vorräte. McLyntock kann das nicht zulassen. Vergrößern
    Der ehemalige Bandit Glyn McLyntock (James Stewart, Mitte) begleitet eine Siedlergruppe nach Oregon, wo die Neuankömmlinge den Winter in der Wildnis nur mit Vorräten überstehen können. Als die verabredete Lieferung jedoch ausbleibt, droht der Gruppe der Hungertod. McLyntock findet heraus, dass der Goldrausch zu einer Preissteigerung geführt hat, wodurch Lebensmittel zum Spekulationsobjekt geworden sind - darunter auch die von den Siedlern längst bezahlten Vorräte. McLyntock kann das nicht zulassen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Spielfilm, Western
Meuterei am Schlangenfluss

Infos
Originaltitel
Bend of the River
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1952
DVD-Start
Do., 22. Juli 2004
BR
Fr., 23.02.
23:30 - 01:00


Die USA, Mitte des 19. Jahrhunderts: Der Abenteurer Glyn McLyntock will seiner kriminellen Vergangenheit den Rücken kehren. Der Job als Führer eines Trecks von Siedlern, die sich in der unberührten Wildnis von Oregon niederlassen wollen, soll ihm den Einstieg in ein ziviles Leben ermöglichen.

Auf dem beschwerlichen Weg nach Westen schließt sich der Gruppe der zwielichtige Emerson Cole an. Mit dessen tatkräftiger Unterstützung bringt McLyntock den Treck sicher bis nach Portland, der letzten Stadt vor dem Ziel. Um den Winter zu überleben, müssen die Siedler sich hier mit Vorräten eindecken, die ihnen später nachgeschickt werden sollen. Alles verläuft nach Plan, doch als der erste Schnee fällt und die Lieferung ausbleibt, droht den Siedlern der sichere Tod.

McLyntock reitet zurück nach Portland. Dort muss er erleben, wie die vormals beschauliche Stadt durch die Ankunft zahlloser Goldsucher ins Chaos gestürzt wurde. Die Vorräte der Siedler wurden nicht verschickt, weil die Goldschürfer für Lebensmittel inzwischen jeden Preis zahlen. Auch Cole will bei diesem mörderischen Geschäft mitmischen. Zwischen ihm und McLyntock kommt es zum Kampf auf Leben und Tod.


Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Meuterei am Schlangenfluss" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Die Saloon-Sängerin Kay (Marilyn Monroe) hat sich um den 10-jährigen Mark gekümmert, da dessen Mutter gestorben ist.

Fluss ohne Wiederkehr

Spielfilm | 21.06.2018 | 23:30 - 00:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3.75/5016
Lesermeinung
ProSieben True Grit

TV-Tipps True Grit

Spielfilm | 22.06.2018 | 22:50 - 00:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3.24/5029
Lesermeinung
ZDF Ich kämpfe niemals wieder

Ich kämpfe niemals wieder

Spielfilm | 24.06.2018 | 02:50 - 04:30 Uhr
Prisma-Redaktion
1/501
Lesermeinung
News
Bereit, es mit allem und jedem aufzunehmen (von links): Rhonda (Kate Nash), Melrose (Jackie Tohn), Stacey (Kimmy Gatewood), Debbie (Betty Gilpin) und Yolanda (Shakira Barrera).

Die Netflix-Serie "Glow" erzählt mit 30 Jahren Abstand zum Original die fiktive Geschichte der "Gorg…  Mehr

Kann RTL mit "Die Superhändler" den "Bares für Rares"-Erfolg wiederholen? Mit dabei sind (von links) Manuela Schikorsky, Antoine Richard, Markus Siepman, Moderator Sükrü Pehlivan und Markus Reinecke.

Die neue RTL-Sendung "Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal" erinnert stark an das ZDF-Erfolgsformat "B…  Mehr

Sucht in ihrer neuen Show "Sylvies Dessous Models" eine geeignete Kandidatin für ihre Wäsche-Kollektion: Sylvie Meis.

Ihr Abschied von "Let's Dance" war unrühmlich, jetzt hat Sylvie Meis aber wieder allen Grund, sich z…  Mehr

Nach dem Tod seiner Eltern ist Jacob (Robert Pattinson) auf sich allein gestellt. Er heuert beim Zirkus an.

Der Kostümfilm "Wasser für die Elefanten" glänzt mit tollen Darstellern, kann aber inhaltlich nicht …  Mehr

Bis zu 6.000 Menschen können in den Tropical Islands planschen, rutschen und urlauben.

Mit seinen gigantischen Maßen gilt das Schwimmbad "Tropical Islands" als eine der größten freitragen…  Mehr