3sat-Doku

"Medienmacher von morgen": Wo liegt die Zukunft des Journalismus?

von Elisa Eberle

Die Medienbranche steckt in der Krise. Es braucht kreative Lösungsansätze, die gerade junge Journalisten finden, wie eine 3sat-Doku zeigt.

3sat
Medienmacher von morgen – Eine Deutschlandreise ins Digitale
Dokumentation • 02.03.2021 • 23:02 Uhr

Auf ihnen liegt die Hoffnung einer ganzen Branche: Junge Medienmacher suchen mit viel Kreativität und Ideenreichtum nach neuen, mutigen Ansätzen in der Informationsvermittlung. Wie ihnen das gelingt, zeigt eine Dokumentation des Medien- und Kommunikationswissenschaftlers Stephan Weichert, die 3sat nun erstmals zu später Stunde zeigt.

Der Film begleitet mehrere junge Journalistinnen und Journalisten bei der Verwirklichung ihrer Ideen. Einer davon ist der erfolgreiche YouTuber und Journalist Mirko Drotschmann ("Eine kurze Geschichte über ...", "Ein Moment in der Geschichte", beides ZDF). Unter dem Pseudonym "MrWissen2Go" produziert der 34-Jährige zahlreiche erfolgreiche YouTube-Formate, etwa zu politischen Themen, aber auch zu Fragen aus dem Allgemeinwissen. Bis heute hat er dadurch knapp 1,5 Millionen Abonnenten erreicht.

Doch er ist nicht der Einzige, der sich schon jetzt mit zukünftigen Formen des seriösen Journalismus beschäftigt: Die News-App "The Buzzard" soll vor allem jüngeren Nutzern helfen, seriöse Quellen von Fake News zu unterscheiden. Dafür durchforsten die Mitarbeiter des Berliner Startups täglich Tausende Nachrichtenquellen und ordnen diese journalistisch ein. Die Gründer Felix Friedrich und Dario Nassal wollen die App künftig auch an Schulen bringen. Die Doku begleitet sie bei diesem Schritt.

Zuletzt porträtiert Weichert die genossenschaftlich organisierte Redaktion der "Krautreporter", die im Auftrag ihrer Leser recherchieren, sowie die Wissenschaftsjournalisten Astrid Csuraji und Jakob Vicari, die mit ihrem Innovationslabor "tactile.news" Ansätze eines Dialogjournalismus mit Zeitungsredaktionen testen.

Medienmacher von morgen – Eine Deutschlandreise ins Digitale – Di. 02.03. – 3sat: 23.00 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren