Ein junger Familienvater verschwindet spurlos. Hat er sich nur aus einer Verantwortung gestohlen? Vier Jahre später die schlimme Erkenntnis: Der Mann wurde ermordet. Rudi Cerne und sein "Aktenzeichen XY"-Team sucht nach Zeugen.

Zuletzt war er immer wieder mit auffällig teuren Geschenken nach Hause gekommen. Seine Familie sollte von einem neuen Reichtum profitieren. Doch wie der junge Vater an vermeintlich schnelles Geld gekommen war, wollte er nicht näher verraten. Als er eines Abends einen mysteriösen Anruf von einem Unbekannten erhielt, verschwand er zunächst spurlos. Die Familie rätselte. Erst vier Jahre später konnte auch die Polizei ein Verbrechen nicht mehr ausschließen. Die Leiche des Mannes war gefunden worden.

Noch immer ist dieser rätselhaft Fall ungeklärt. Rudi Cerne hofft, dass sich mit einem längeren Filmbeitrag im Rahmen der Fahndungssendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" mögliche Zeugen an den Mann erinnern. Wie es heißt, habe er sich in dubiose Geschäfte eingelassen. So soll der 28-Jähriger immer größere Bargeldsummen verliehen haben. Diese Machenschaften könnten ihn letztendlich das Leben gekostet haben.


Quelle: teleschau – der mediendienst